Kelly Brook von

Unmoralisches Angebot

Millionär bot Schauspielerin in Cannes eine Million Euro für eine Nacht

  • Bild 1 von 4

    Kelly posierte gerade mit ihrem Kollegen Leight Francis bei einem Fototermin für den Film "Keith Lemon: The Film", also die pikante Frage gestellt bekommen hat.

  • Bild 2 von 4

    Die Schauspielerin glaubte erst, es würde sich um einen Scherz handeln.

Wenn ein Film zur Realität wird - oder zumindest werden könnte. Die britischen Schauspielerin Kelly Brook hat in Cannes nämlich ein "unmoralisches Angebot" bekommen. Ein Millionär hat ihr eine Million Euro angeboten, wenn die Actress eine heiße Nacht mit ihm verbringt.

Sie posierte gerade mit ihrem Kollegen Leight Francis bei einem Fototermin für den Film "Keith Lemon: The Film", als die pikante Frage gestellt bekommen hat. Ein reicher Geschäftsmann ist währenddessen im "Majestic Barriere Hotel" auf Kelly Brook zugegangen, und hat sie "gefragt", ob sie nicht mit ihm die Nacht verbringen wolle. Natürlich hätte es dafür auch einen Haufen Geld gegeben.

Er wirkte eigentlich brav und unscheinbar: karierte Hosen, rosa-hellblauer Cardigan und ein Handtuch um den Hals, so präsentierte sich der Mann, der das "unmoralische Angebot" offerierte. Selbstbewusst zückte er ein Scheckbuch, notierte den unglaublich hohen Betrag und zeigte ihn Brooke.
Die Schauspielerin glaubte erst, es würde sich um einen Scherz handeln. Als der Mann schließlich auch noch nach ihr grabschte, war der Spaß jedoch schnell vorbei - und er wurde aus dem Hotel geworfen. Anders als im Film wurde das "unmoralische Angebot" also nicht angenommen.