Keine Hoffnung mehr im Fall Mirco S.:
Polizei fand Leiche des vermissten Buben

Deutschland: Mutnmaßlicher Täter wurde verhaftet Familienvater soll Zehnjährigen ermordet haben

Keine Hoffnung mehr im Fall Mirco S.:
Polizei fand Leiche des vermissten Buben © Bild: APA/Polizei Deutschland

Im Fall des vermissten Mirco S. aus Grefrath, der am 3. September 2010 auf dem Heimweg von einer Skater-Anlage verschwand, hat die deutsche Polizei nun traurige Gewissheit: Der zehjährige Schüler ist tot. Die Polizei fand seine Leiche, wie ein Sprecher der Staatsanwaltschaft in Krefeld bestätigte.

Die Ermittler haben den mutmaßlichen Täter bereits festgenommen. Bei dem Verdächtigen handelt es sich um einen Familienvater. Der 45-jährige Mann hat laut Informationen der "Bild" selbst drei Kinder, Nachbarn beschrieben ihn als freundlich und völlig unauffällig.

Noch weiß man nicht wie und wo Mirco starb. Staatsanwaltschaft und Polizei hüllen sich zu Einzelheiten des Falls in Schweigen. Die Fahnder gehen jedoch von einem Sexualverbrechen aus. Der mutmaßliche Täter wird weiter einvernommen und soll nun dem Haftrichter vorgeführt werden.

Die Eltern von Mirco stehen unter Schock und werden psychologisch betreut, wie die "Bild" berichtete.

Weiterführender Link:

Artikel "Bild"-Zeitung

(red)

Kommentare

melden

EINE SEHR, SEHR TRAURIGE SACHE... ...LETZTLICH NICHT WIRKLICH BEWÄLTIGBAR FÜR DIE ELTERN! UND WAS SOLL MAN MIT DEM TÄTER MACHEN OHNE DABEI ZUM MOB ZU WERDEN?

Jay34 melden

Re: EINE SEHR, SEHR TRAURIGE SACHE... in den offenen haftvollzug stecken!
dort erfahren sie dann die "richtige" strafe.

melden

Re: EINE SEHR, SEHR TRAURIGE SACHE... DASS ES IN DIESEM FALL ZU LEBENSLÄNGLICH KEINE ALTERNATIVEN GIBT, IST KLAR! OFFENER VOLLZUG IST ANDENKBAR UND WÜRDE SINN MACHEN!

melden

Alles furchtbar.... .....aber die BILD-Zeitung als Informantin zu nutzen, ist schon etwas hart, oder nicht?

melden

Re: Alles furchtbar.... TATSACHE IST, DASS DER BUB TOT IST! UND TATSACHE IST, DASS ES EINEN TÄTER GEBEN MUSS (WAS NICHT NOTWENDIGERWEISE BEDEUTET, DASS DIESER SCHON GEFASST WÄRE)! UND GENAU AUF DIESEN TÄTER BEZIEHT SICH DANN EBEN AUCH DIE STRAFE!

Seite 1 von 1