"Kein Unterschied zwischen Bond-Girls und Playboy-Bunnys": Behauptet Hugh Hefner

Vorwurf: 007-Girls wurden Models nachempfunden Playboy-Gründer als einzig wahrer Frauen-Experte

"Kein Unterschied zwischen Bond-Girls und Playboy-Bunnys": Behauptet Hugh Hefner © Bild: Reuters, Montage: NEWS.at

Geht es um schöne Frauen, sieht er sich als einig wahren Experten: Hugh Hefner behauptet nun, 007-Autor Ian Fleming habe seine Bond-Girls den Nacktmodels des Playboys nachempfunden…

Der 85-jährige Gründer des „Playboys“, Hugh Hefner, beansprucht nun nicht nur die Erfindung des größten Nackt-Magazins für sich, nein nun will er auch noch die berühmtesten Filmschönheiten miterfunden haben – die Bond-Girls. Ian Flemming habe, so Hefner, seine Agentenbräute bloß den Nacktmodels des Playboys nachempfunden. „Was sind die Bond-Girls denn groß anders als die Bunnys“, fragt sich Mr. Playboy.

Diese Frage sollte Hefner vielleicht einmal an Schauspielerinnen wie Halle Berry oder Sophie Marceau stellen. Die wären vermutlich weniger erfreut über den Vergleich mit den chirurgisch und digital optimierten Damen – auch wenn sich Schauspielerinnen wie Ursula Andress und Denise Richards beides auf die Fahnen heften können…

(red)