Kein Einlass in Diskothek: Jugendlicher
Frust schlägt in Vorarlberg in Gewalt um

Burschen verletzen Mädchen mit Schlag gegen Kopf Erheblicher Sachschaden bei nächtlichen Randalen

Kein Einlass in Diskothek: Jugendlicher
Frust schlägt in Vorarlberg in Gewalt um © Bild: APA

Aus Frust, nicht in eine Diskothek eingelassen worden zu sein, haben drei Jugendliche am vergangenen Wochenende in Lustenau ein Mädchen am Kopf verletzt und Sachschaden in Höhe von 5.500 Euro angerichtet. Die Burschen im Alter von 14 und 15 Jahren schlugen bei mehreren Fahrzeugen Scheiben ein und traten gegen vorbeifahrende Pkw, teilte die Sicherheitsdirektion mit. Das Trio zeigt sich geständig und wird auf freiem Fuß angezeigt.

Die drei Burschen aus Götzis und Dafins (Bezirk Feldkirch) wurden beim Eingang einer Lustenauer Diskothek abgewiesen, woraufhin sie ihrer Wut freien Lauf ließen. Sie begaben sich zu einer Bushaltestelle und schlugen auf dem Weg dorthin bei mehreren Pkw mit Steinen und Stangen Scheiben ein. Einem mit dem Rad vorbeifahrenden Mädchen versetzte einer der Heranwachsenden einen Faustschlag gegen den Kopf, dabei wurde die Jugendliche am rechten Auge verletzt. Sie musste im Spital ambulant behandelt werden. In weiterer Folge sprangen die Burschen vor herannahende Pkw und versuchten, gegen die Autos zu treten.

Die Jugendlichen wurden von der Lustenauer Polizei ausgeforscht und befragt, dabei gaben sie ihr Fehlverhalten zu. Sie werden bei der Staatsanwaltschaft Feldkirch und bei der Bezirkshauptmannschaft Dornbirn - unter anderem wegen Übertretungen nach dem Jugendgesetz und Ordnungsstörung - angezeigt.

(apa/red)