Kater Karlo, Panzerknacker...und Hitler?
Adolf spielt Schurken im Donald-Duck-Buch

Story ist seit geraumer Zeit für Nachdrucke geblockt Ironischer Seitenhieb in der Geschichte beabsichtigt

Kater Karlo, Panzerknacker...und Hitler?
Adolf spielt Schurken im Donald-Duck-Buch © Bild:

"Die Superschurkenschule" nennt sich das harmlos wirkende Kapitel im Donald-Duck-Taschenbuch - und lässt noch nicht vermuten, welch großer Schurke sich dahinter wirklich verbirgt. Bis plötzlich Adolf Hitler in der Geschichte vorkommt, wie ein 15-Jähriger Deutscher entdeckt hat.

Die Hitler-Figur ist eine von etwa 15 Verbrechern in der "Superschurkenschule". "Wenn man überhaupt eine Ähnlichkeit zu Hitler erkennen will, so ist diese eine Gleichsetzung mit einem Verbrecher – und das ist ja wohl zutreffend", so Elke Schickedanz vom Egmont Ehapa Verlag der "Bild".

Ironischer Seitenhieb beabsichtigt
2006/2007 wurde dieser Comic in Dänemark von einem amerikanischen Autor sowie einem italienischen Zeichner entwickelt. "Beabsichtigt war anscheinend, einen ironischen Seitenhieb in der Geschichte zu platzieren und die Figur in eine Bande von Superschurken einzureihen. Zeichner und Autor arbeiten seit Jahren nicht mehr für uns. Die Story selbst ist bereits seit geraumer Zeit für Nachdrucke geblockt und in der Überarbeitung", erklärt Frau Schickedanz weiter.

(red)