Kate Moss in Wien von

Fotoshooting im Museum

Model ließ sich in Wien ablichten, war aber nicht bei Westwood-Show dabei

Kate Moss im goldenen Kleid. © Bild: Getty Images/AFP PHOTO/LEON NEAL

Kate Moss war für ein Fotoshooting in Wien. Das britische Topmodel ließ sich für Vivienne Westwood knipsen. Sie reiste allerdings vor der großen Westwood-Fashionshow am Dienstag Abend wieder ab.

Kommt sie oder kommt sie nicht? Die Aufregung um den Wien-Aufenthalt von Kate Moss war groß. Das Topmodel war am Wochenende unangekündigt in die Hauptstadt gereist und von einer Modebloggerin im Hotel Sacher gesichtet worden. In ihrer Gesellschaft: Vivienne Westwood, die am Dienstag Abend eine exklusive Fashionshow im Kunsthistorischen Museum veranstaltete.

Insider aus dem Umfeld der Show deuteten an, Kate Moss würde als Überraschungsgast am Catwalk erscheinen. Bei der Show selbst war von Moss dann aber nichts zu sehen. Was trieb das Topmodel nun aber wirklich in Wien?

Die Auflösung: Sie war tatsächlich wegen Westwood gekommen, aber nicht für das große Modespektakel. Kate Moss ließ sich im Vorfeld der Show im Kunsthistorischen Museum ablichten. Eine Location, die Westwood zuletzt im Rahmen ihres Life-Ball-Besuchs 2011 besichtigt hatte und für die sie einen großen Faible hat. Die Modedesignerin, die eine Zeit lang in Wien an der Angewandten unterrichtet hat, ist mit Kate Moss auch privat eng befreundet. Das Model kam nach Wien, um in Westwood-Fashion und angeblich sogar mit Viviennes Ehemann Andreas Kronthaler zu posieren. Hinter der Kamera befand sich niemand geringerer als Starfotograf Jürgen Teller.

Kommentare