Kasemi muss gehen: Iranischer Präsident Ahmadinejad baut erstmals seine Regierung um

Sozialminister wird ausgewechselt: Mesri kommt

Der iranische Präsident Mahmud Ahmadinejad hat erstmals seine Regierung umgebildet. Sozialminister Parvis Kasemi musste seinen Posten räumen, meldete die Nachrichtenagentur Isna. Als Nachfolger sei der Vorsitzende des Sozialausschusses im Parlament vorgesehen, Abdolreza Mesri. Das Parlament solle über Mesri abstimmen. Bis dahin leite Ali Jussefpur das Ressort.

Laut Isna bewertet Ahmadinedschad derzeit die Arbeit seiner Minister, von denen einige im Ruf stehen, nicht die Kompetentesten in ihren Fachbereichen zu sein. Die Regierung Ahmadinejad war im Sommer vergangenen Jahres nur mit großen Schwierigkeiten gestartet. Mehrere Ministerkandidaten des Staatschefs fielen im Parlament durch, insbesondere der Besetzung des Chefsessels im Ölministerium ging ein langes Tauziehen voraus. Auch Kasemi war nicht die erste Wahl. (apa/red)