Kapfenberg erneut Tabellenführer: Dank 2:0 Sieg wieder an Spitze der Red Zac Liga

Steirer entschieden Auswärtsduell mit späten Toren Kärnten gewann die erfolgsverwöhnten Parndorfer

Der Tabellenführer der Red Zac Erste Liga kommt zumindest bis zum Lustenauer Derby aus Kapfenberg. Die Obersteirer entschieden das Auswärtsduell mit Gratkorn mit späten Toren 2:0 für sich und weisen nun drei Punkte Vorsprung auf Austria Lustenau auf. Nach dem achten Spiel ohne Niederlage (fünf Siege, drei Remis) hält die Gregoritsch-Elf bei einer Tordifferenz von plus 13 gegenüber plus 12 der Vorarlberger.

Etwas an Boden im Kampf um die Spitze verloren haben die Austria-Amateure nach dem 1:2 mit einer vor allem vor der Pause schwachen Leistung in Salzburg. Es war erst die zweite Auswärtsniederlage der Wiener, die das Heimduell mit den Jung-Bullen noch mit 5:1 für sich entschieden hatten. Bei einem Sieg am Dienstag im Parndorfer Nachtrag könnten die Violetten aber wieder den engen Anschluss nach oben finden.

Kärntner überraschte die Parndorfer
Das schon abgeschlagene Nachzügler-Duo verbesserte in der 18. Runde mit Siegen ein wenig ihre schlechte Position. Kärnten gewann in Fischl gegen die auswärts bisher recht erfolgreichen Parndorfer mit 1:0, blieben aber nach dem erst dritten Saisonsieg dennoch auf dem letzten Platz, denn Bad Aussee entführte aus Leoben mit einem glatten 2:0 ebenfalls drei Punkte. Es war erst der zweite Auswärtssieg des Aufsteigers, der das "Heimspiel" in Donawitz gegen die Hausherren noch mit 2:5 verloren hatte. Schließlich trennten sich Schwanenstadt und Schwadorf 1:1, womit die Oberösterreicher nun schon fünf Runden in Folge sieglos sind.

Das schon abgeschlagene Nachzügler-Duo verbesserte in der 18. Runde mit Siegen ein wenig ihre schlechte Position. Kärnten gewann in Fischl gegen die auswärts bisher recht erfolgreichen Parndorfer mit 1:0, blieben aber nach dem erst dritten Saisonsieg dennoch auf dem letzten Platz, denn Bad Aussee entführte aus Leoben mit einem glatten 2:0 ebenfalls drei Punkte. Es war erst der zweite Auswärtssieg des Aufsteigers, der das "Heimspiel" in Donawitz gegen die Hausherren noch mit 2:5 verloren hatte. Schließlich trennten sich Schwanenstadt und Schwadorf 1:1, womit die Oberösterreicher nun schon fünf Runden in Folge sieglos sind. (APA/red)