Kampusch-Film von

Casting läuft

Eichingers letztes Projekt mit "Creme de la Creme" des deutschsprachigen Filmes

Kampusch-Film - Casting läuft © Bild: APA/DPA/Hase

Die Filmfirma Constantin startet im kommenden Jahr mit der Verfilmung von Regisseur Bernd Eichingers letztem Projekt: einem Film über Entführungsoper Natascha Kampusch. Grundlage ist ihre Biografie "3096 Tage".

"Wir haben das Drehbuch, das Bernd zu zwei Dritteln fertig hatte, vollendet", sagte der Constantin-Vorstand Film und Fernsehen, Martin Moszkowicz. "Derzeit laufen gerade die Castings." Sherry Horman führt Regie und "es wird die Creme de la Creme des deutschsprachigen Films dabei sein". Gedreht werden soll unter anderem in München und Wien. "Wir haben unendlich viele Anfragen zu dem Film - auch aus dem Ausland", sagte Moszkowicz.

Kommentare

geronimo75 melden

Kampusch Film Ein Film zu ihrer Lebzeit über Frau Kampusch finde ich moralisch äußerst bedenklich.
Ist es einem Menschen zumutbar seine angebliche Horrorgeschichte via TV Revue passieren zu lassen - das nachgespielte Leben im Fernsehen ansehen zu müssen/können?
Für Frau Kampusch müsste dies eigentlich ein Alptraum sein.
Viele Opfer moralischer Grausamkeiten werden dem sicherlich zustimmen.

melden

Re: Kampusch Film Hi Geronimo: könnten Sie sich vorstellen, das N.K. diese "Vergangenheit" vielleicht als gar nicht so arg empfindet, denn sonst würde N.K. ihre schon aufdringliche ÖFFENTLICH MEDIALE Präsenz (u.a. Dt. BILD-Zeitung) nicht so vorantreiben, Und noch dazu unter "Kultur"; naja wenn man einen "Blutverspritzer" als kulturell wertvoll erachtet und um unser Steuergeld FÖRDERT, warum nicht auch andere unnötige Dinge.

geronimo75 melden

Re: Kampusch Film Werter My Homebound ....
Der menschlichen Vorstellungskraft sind kaum Grenzen gesetzt

@BossaNovaDoBrasil Darf ich IHNEN nur sagen, daß N.K. SELBST für sich ÖFFENTLICH MEDIAL in Anspruch nahm, daß sie RUHE haben will. Es hat sicher NICHTS mit NEID und MINDERWERTIGKEITSKOMPLEXEN (lt. Ihren Worten) zu tun, wenn man das auch für sich selbst von N.K. einfordert. Wenn N.K. schon OPFER (noch immer) sein will, dann soll die sich ENDLICH auch als solches aufführen und nicht andauernd mit irgendwelchen Nerv-Aktionen (wenn Gottseidank) endlich einmal Ruhe um sie einkehrt, in die Öffentlichkeit zu drängen. DIE soll endlich einmal einen Beruf erlernen und ausüben, damit sie nicht in 15 Jahren, wenn KEIN Hahn mehr nach ihr kräht zum Sozialfall wird und wir sie erhalten müssen.
Oder haben Sie so ein Nahverhältnis zu ihr, daß SIE sie gerne erhalten..dann tun sie es

stabilis melden

Erspart uns das bitte!! Frau Kampusch, es reicht!

Sie haben ein schreckliches Schicksal, mein Beileid, aber diese ewige Ausschlachterei dieses Themas ist echt letztklassig. Es reicht, gehen Sie lieber Ihren eigenen Weg und lassen Sie das einzige was Sie zur Zeit ausmacht - die Zeit im Loch - endlich ruhen!

melden

Re: Erspart uns das bitte!! In wie fern genau geht DICH irgend etwas an, was diese Dame macht oder machen will? Wenn du sie nicht magst, wozu über sie schreiben? Dadurch zeigst du uns nur deinen NEID und Minderwertigkeitskomplex, sonst nichts.

Und jetzt geh bitte zurück in die Bedeutungslosigkeit deines Lebens zurück!

diewilde melden

Frohe Weihnachten Ich bin immer wieder entsetzt über die grausamen Meldungen hier. Fr. Kampusch wurde ihrer Kindheit beraubt, das ist Fakt. Und niemand kann ihr die verlorene Zeit zurückgeben! Sie hat versucht, ihr Trauma aufzuarbeiten. Das tut jeder auf seine Weise. Wem es nicht passt, der muss ihr doch nicht zuhören. Für mich ist sie eine der stärksten Persönlichkeiten in unserem Land! In diesem Sinne wünsche ich allen, vor allem aber Fr. Kampusch, ein wirklich frohes Fest!!

galileo2
galileo2 melden

Re: Frohe Weihnachten anderen wurde durch die schrecklichen Kinderheime ihrer kindheit geraubt, sie wurden geschlagen missbraucht gefoltert .....also was soll der Schwachsinn den sie da schreiben, diese kinder hat seinerzeit niemand gehört u Millionen haben sie für ihre verlorene kindheit auch nicht bekommen. also bitte....

melden

@ galileo2 @ galileo2: Mann, wie neidisch musst du auf Frau Kampuschs Geld, dass du extra darüber schreiben musst! Was sie macht, geht dich **** ABSOLUT NICHTS *** an!!!

Und jetzt sei weiterhin neidisch auf sie, es wird dir aber trotzdem nichts helfen. Viel Spaß noch dabei!

melden

@die wilde Sie lassen sich auch alles erzählen was man ihnen sagt und nehmen unkritisch zur Kenntnis, was in den Zeitungen steht. Die Erhebungen in diesem Falle haben ergeben, dass Frau Kampusch mit Ihrem Entführer nachweislich shoppen, schifahren und spazieren war. Warum ist sie nicht geflüchtet wenn sie das alles unfreiwillig gemacht hat? Aber die Frage ist bei Ihrer Intelligenz und dem Faktum alles glauben zu wollen wohl nur rethorischer Natur. Glauben Sie einfach alles weiter und gehen sie brav in die Kirche. Dort muss man nämlich auch alles glaube was der Pfarrer einem erzählt!

melden

Re: Frohe Weihnachten Hi "diewilde", darf ich Ihnen nur sagen ohne daß man von gewissen (anscheinend im Nahverhältnis Feurstein-Kampusch Stehenden), daß sich N.K. nach ihrer "Flucht" NIE wie ein OPFER aufgeführt hat, im Gegenteil, sie hat nur in die Medien (nachdem in Österreich der Ofen aus war, verkaufte man die Story an die Dt. "BILD") gedrängt vor allem aber auf die Zweifler und Skeptiker an der Richtigkeit ihrer GAZEN (wahren) Geschichte geschimpft. SO führt sich keiner auf, der den OPFER-Status für sich haben will. Die FRITZL´s die SIND OPFER und RUHIG

galileo2
galileo2 melden

mah wenn i die schon seh dann kommt’s mir hoch. wer schaut sich so was an u bezahlt dann noch dafür, keine sau. also frau kampusch, klettern sie bitte ins Klo, Deckel runter u dann betätigen sie die Spülung.

melden

Re: mah wenn i die schon seh Weder musst du sie sehen, noch blöde Kommentare über sie abgeben. Wenn sie dir wurscht ist, warum dich über sie ärgern? Lass sie endlich in RUHE, wenn du sie eh nicht magst. Oder du hast ein psychiatrisches Problem!!!

melden

Sie will reich werden Frau Kampusch! Allein Ihr Name lässt bei mir im Nacken schon die Haare aufstehen. Wenn ich mich dann zurückerinnere was Sie alles gesagt haben von wegen "mich in Ruhe lassen" und "ich will mich zurückziehen" usw. dann sind mir Ihre jetzigen Aktivitäten mehr als unheimlich. Also wollen Sie aus Ihrer ohne Zweifel tragischen Geschichte doch Kapital schlagen? Hoffentlich fällt Ihnen da auch noch ein, dass Sie irgendwas von einer "Stiftung für missbrauchte Kinder" und ähnliches gefaselt haben. So einen Idioten wie den Feuerstein - der beim ersten Interview an Ihren Lippen gehangen hat wie ein Gläubiger am Mund des Papstes, werden Sie nie mehr finden. Nur wenns geht - ein bisschen diskreter und nicht wenn Sie ein "Wind drückt" gleich wieder an die Öffentlichkeit gehen!

melden

Re: Sie will reich werden > Frau Kampusch! Allein Ihr Name lässt bei mir im Nacken schon die Haare aufstehen.

Warum kümmert dich, was sie macht oder nicht macht? Und warum sollte sie ausgerechnet wegen dir aufhören zu tun, was sie will?

Ansonsten ist dein NEID einfach offensichtlich. Mehr nicht.

Seite 1 von 1