Aktion von

Kaffee mit Gedicht bezahlen

Wem heute das nötige Kleingeld fehlt, der hat die Möglichkeit, kreativ zu werden

Kaffee © Bild: Thinkstock

Dass der servierte Kaffee ein Gedicht ist, kann schon durchaus vorkommen. Dass man ihn auch mit einem Gedicht zahlen kann, ist nur heute, Samstag, möglich. Am von der UNESCO deklarierten "International Day of Poetry" am 21. März kann man seine Melange in ausgewählten Lokalen mit einem selbst verfassten Gedicht bezahlen. Initiator der Aktion ist Julius Meinl Kaffee.

Laut Angaben des Wiener Kaffeerösters konnte man 1.100 Kaffeehäusern und Restaurants in 23 Ländern als Partner für die Aktion gewinnen, mehr als 100 davon in Österreich. In Wien nehmen etwa das Café Museum, das Café Weimar, das Café Hummel, das Restaurant am Donauturm oder der Meinl am Graben daran teil. Die teilnehmenden Lokalitäten findet man auf www.PoetenDesAlltags.at.

Kommentare