Kärntner von eigenem Auto erdrückt: PKW bei Reperatur vom Wagenheber gerutscht

56-Jähriger wurde erst vier Stunden später gefunden

Bei Reparaturarbeiten an seinem Auto ist ein 56 Jahre alter Kärntner getötet worden. Das Fahrzeug war vom Wagenheber gerutscht und hatte ihn erdrückt.

Der Angestellte aus Trebesing im Bezirk Spittal arbeitete am Vorplatz seiner Garage an seinem Auto. Dabei unterstellte er das Fahrzeug auf der Vorderseite mit einer Dreibeinauflage und einem Wagenheber. Die Hinterräder hatte er mit Vierkanthölzern verkeilt, um ein Abrutschen zu verhindern. Trotz aller Vorkehrungen rutschte das Auto von der Dreibeinauflage und dem Wagenheber, der 56-Jährige hatte keine Chance, sich zu befreien. Er wurde erst vier Stunden später von Angehörigen gefunden, jede Hilfe kam längst zu spät.
(apa)