Kärnten kehrt auf Siegerstraße zurück: Das Tabellenschlusslicht gewinnt in Altach 1:0

Damit Vorarlberger wieder voll im Abstiegssumpf Klagenfurter nun punktgleich mit Innsbruck Letzter

Austria Kärnten ist auf die Siegerstraße zurückgekehrt. Die Elf von Interimscoach Klaus Schmidt feierte gegen Altach in der Cashpoint-Arena vor 3.500 Zuschauern einen knappen 1:0-Auswärtserfolg. Peter Kabat mit dem ersten Treffer der Kärntner nach zuletzt sechs Spielen ohne "echtem" Tor sorgte schon nach 20 Minuten für die Entscheidung.

Der Abstiegskampf präsentiert sich damit nach dem Herbstdurchgang spannender denn je. Die Kärntner liegen 13 Runden vor Saisonende aufgrund des schlechteren Torverhältnisses gegenüber Wacker Innsbruck (0:0 in Ried) mit 20 Zählern am Tabellenende. Die Vorarlberger sind nach der Niederlage nur mehr drei Punkte vom Abstiegsplatz entfernt.

Die Kärntner gingen mit der ersten Chance im Spiel völlig überraschend in Führung, der im Angriff aufgebotene Ungar Kabat kam nach einem weiten Ausschuss von Goalie Schranz und einem kollektiven Versagen in der Altacher Hintermannschaft an der Strafraumgrenze an den Ball und traf mit einem für Goalie Krassnitzer nicht unhaltbaren Schuss zum 1:0 (20.).

Altach bemüht, aber vergebens
Die Vorarlberger waren in der Folge zwar besser und drängten auf den Ausgleich, dem Tabellenachten fehlte es in der Offensive allerdings an der nötigen Kaltschnäuzigkeit und an Ideen. Leonardo schoss nach einem Stanglpass aus drei Metern stümperhaft (15.) genauso wie Schmid (41.) über das Tor. Aufseiten der Kärntner scheiterte Mössner an Krassnitzer (30.).

Nach dem Seitenwechsel änderte sich kaum etwas am Spielgeschehen, die Altacher hatten mehr Ballbesitz, schafften es allerdings kaum, in der Offensive Akzente zu setzen. Die beste Chance auf den Ausgleich vergab der Deutsche Hutwelker, dessen Schuss am langen Eck vorbeiging (70.). Bei den Kärntnern testete Chaile den Vorarlberger Goalie mit einem allerdings schwachen Volleyschuss, der beinahe den Weg über die Linie gefunden hätte (51.).

Die Kärntner, die zuletzt am 27. Oktober bei der 2:5-Niederlage in Mattersburg aus eigener Kraft (Krajic und Wolf) getroffen hatten, holten damit nach dem 2:0 gegen Innsbruck am 20. Oktober wieder einmal drei Punkte. Die beiden 1:1-Remis gegen Salzburg (Vargas) und Altach (Orman) waren nur durch Eigentore zustande gekommen. Der Schmidt-Elf gelang damit auch die Revanche für die vorangegangene 1:4-Niederlage gegen die Altacher in Vorarlberg.

Cashpoint SCR Altach - SK Austria Kelag Kärnten 0:1 (0:1)
Altach, Cashpoint-Arena, 3.500, SR Lehner

Tor: 0:1 (20.) Kabat

Altach: Krassnitzer - Orman, Gramann, Chinchilla, Kling - Schmid (79. Carreno), B. Winkler (46. Mayer), Kirchler, Schoppitsch - Hutwelker - Leonardo (46. Mattle)

Austria Kärnten: Schranz - Plassnegger, Chaile, Pirker, Ortlechner - Bubenik, Weber (64. Riedl), Junuzovic, Krajic - Kabat (91. Zakany), Mössner (84. Prawda)

Gelbe Karten: Mayer bzw. Bubenik, Kabat, Riedl

(apa/red)

CASHPOINT - Wollen wir wetten?
Click!