Kärnten von

"I bin lei a Kantna"

Steirischer Kabarettist Leo Lukas persifliert mit Kollegen Pichler das Kärntner Dasein

Kärnten - "I bin lei a Kantna"

Dieser Tage ist es wahrlich nicht einfach, Kärntner zu sein. Angesichts politischer Irrsinnigkeiten wie der Causa Scheuch blieb einem das Lachen allzuoft im Halse stecken. Vielleicht ist es gerade deshalb jetzt an der Zeit, das Ganze einfach mit Humor zu nehmen.

Es bedarf ja fast keiner kabarettistischen Bearbeitung mehr, was sich da an Skurrillitäten in den letzten Tagen und Wochen im südlichsten Bundesland Österreichs angehäuft hat. Die Realität selbst geriet dabei schon fast zur Satire. Mit Leo Lukas hat sich nun aber ausgerechnet ein Steirer doch getraut, noch etwas Salz in die offenen Wunden zu streuen.

Das Lied "I bin lei a Kantna" entstammt Lukas' und Pichlers neuem Kabarettprogramm "Die kriminelle Energie". Im dazugehörigen Video werden sie unter anderem vom Singkreis Gurk unterstützt.

Kommentare