Kärnten von

FPK erweitert seine Macht

ÖVP verliert einige Kompetenzen durch die Regierungsumbildung mit Waldner

Kärnten - FPK erweitert seine Macht © Bild: apa/Fohringer

Die Kärntner ÖVP verliert bei der Regierungsumbildung und der Angelobung des neuen schwarzen Landesrates Wolfgang Waldner einiges an Kompetenzen. Wie Landeshauptmann Gerhard Dörfler (FPK) in einer Aussendung bekanntgab, werden aus dem bisherigen Aufgabenbereich des zurückgetretenen ÖVP-Landesrates Achill Rumpold die Bereiche Gewerbe, Wirtschaft und Personal-Mitzuständigkeit zur FPK wandern. Waldner erhält dafür das Kulturressort.

Landesrat Harald Dobernig (FPK) tritt aber nur die sogenannte Hochkultur ab, die Bereiche Volkskultur, Brauchtum, Landeskonservatorium und Musikschulen bleiben bei Dobernig. Das Gewerbereferat wandert von der ÖVP zu FPK-LHStv. Kurt Scheuch, der Bereich Gewerbeförderung zu Dobernig. Dieser erhält auch die Wirtschaftszuständigkeit, zudem ist er allein für das Personalwesen, die land- und forstwirtschaftlichen Landeslehrer sowie für Sonderbedarfszuweisungen zuständig.

Für Dörfler gewährleistet die neue Referatseinteilung eine Vereinfachung der Abläufe. Er habe im Vorfeld der Regierungssitzung mit Waldner Gespräche über die Änderungen der Referatseinteilung geführt. Waldner übernehme vielseitige und umfangreiche Zuständigkeitsgebiete. Der Ex-Staatssekretär wird die Bereiche Landwirtschaft, Tourismus, Gemeinden, EU-Angelegenheiten und Kultur verantworten. Dörfler wünschte dem neuen Regierungsmitglied viel Erfolg und betonte, durch die Angelobung des ÖVP-Landesrates sei das Regierungsteam "endlich wieder komplett" und man könne "voll handlungsfähig in die sachpolitische Herbstarbeit gehen".

Waldner offiziell angelobt
Bei der Sondersitzung wurde Waldner auch offiziell zum ÖVP-Landesrat gewählt worden. Der ÖVP-Kandidat erhielt zwölf der insgesamt 36 Stimmen, für seine Wahl genügte die Mehrheit der Stimmen der eigenen Fraktion.

Kommentare

Kärnten musste als bisher einziges Bundesland vom Staat (dem Steuerzahler) vor der völligen Pleite gerettet werden. Mit Schulden und Haftungen haben die dortigen Politversager das Land in den Ruin getrieben und da trauen sich diese unbedarften Scheinpolitiker noch von Machterweiweiterung reden? Unter Kuratel gehören sie gestellt!

lisa1959
lisa1959 melden

Kann man diese Bagage nicht stoppen???? Die tanzen doch jedem auf der Nase herum!!

christian95 melden

Falls so etwas im Roten Wien oder tiefschwarzen NÖ passiert heißt es Demokratie In Kärnten sagt man dasz "Bagage"???

Wie würde es in Wien oder NÖ zugehen wenn die Opposition Neuwahlen verlangen würde?

lisa1959
lisa1959 melden

Re: Kann In Kärnten sind nachweislich eine Menge "Macheloikas" passiert - oder warum solte der eine Scheuch sonst zurück treten??? Aus Jux und Tollerei??? Oder weil ihn sein politisches Amt nicht mehr gefreut hat (HAHAHAH!!!). Also, Neuwahlen in Kärnten JETZT!!!!!!!!!

melden

Re: Kann ja so ist es eben ,seit die sonne in lampichl unterging kann man sich nur mehr nach dem braunen gestank orientieren !aber bei diesem gestank das diese braune bagage verbreitet müßten ja die anderen im landhaus ausziehen !das ist die strafe für die singenden kärntner " DES SÄNGERS FLUCH "!

melden

Das war ja wohl klar, dass.... ....der Dobernig die HOCHKULTUR abgetreten hat, der weiß
a) nichteinmal wie man das Wort buchstabiert oder schreibt und
b) was es bedeutet.

Das ist halt der Bildungsgrad dieser Leute. Im Bierzelt saufen und gröhlen. Das ist bei denen Volkskultur. Die Hochkultur fängt bei denen beim Kasperl an und da haben sie das Krokodil in die Drau ins Fischwasser von Kurt Scheuch geworfen. Dort ist es jetzt untergetaucht und wird dringend gesucht (so wie die Hochkultur vom Dobernig auch)

melden

Re: Das war ja wohl klar, dass.... ...aber das Krokodil sollte doch zu fangen sein, bei so vielen Kaschperln was da in Kärnten rum lafn, ...

Elcordes melden

Re: Das war ja wohl klar, dass.... könnt ihr hier im forum auch etwas anderes als nur ätzen??

melden

Re: Das war ja wohl klar, dass.... @ prudenico
ja, aber der Petzi ist
erstens abhanden gekommen und
zweitens tummelt er sich nicht gerne in Gewässern, sondern lieber in Solarien herum;-))

Seite 1 von 1