Kälte von

„Alles dafür tun,
dass niemand erfriert“

Für Obdachlose ist die Kälte lebensgefährlich - wie man helfen kann

APA/dpa/Henning Kaiser © Bild: APA/dpa/Henning Kaiser

Zu Beginn der Woche wurde ein neuer Kälterekord erreicht: Auf dem Tiroler Brunnenkogel wurde laut der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) der Tiefstwert von minus 32,4 Grad gemessen. Für Obdachlose bedeuten zweistellige Minusgrade Lebensgefahr. Das kann man tun, um zu helfen.

„Für obdachlose Menschen wird das Leben auf der Straße durch die aktuelle Kältewelle zum Überlebenskampf“, kommentiert Caritas Präsident Michael Landau die eisigen Temperaturen. Die Caritas bietet Obdachlosen Notschlafstellen, warme Mahlzeiten und frostsichere Schlafsäcke. Dennoch braucht es auch die Hilfe und Unterstützung der Zivilgesellschaft:

»Wenn Sie einen Menschen bemerken, der bei diesen eisigen Temperaturen auf der Straße liegt, helfen Sie bitte rasch«

„Wenn Sie einen Menschen bemerken, der bei diesen eisigen Temperaturen auf der Straße liegt, helfen Sie bitte rasch! Wir müssen jetzt alles dafür tun, dass niemand in Österreich erfriert“, appelliert Landau an die Hilfsbereitschaft der Österreicherinnen und Österreicher.

Wie obdachlosen Menschen helfen?

Was aber ist zu tun, wenn man einen obdachlosen Menschen bemerkt, der in der Kälte auf der Straße liegt? Manchmal ist man sich nicht sicher, ob man jemanden ansprechen sollte oder ob die Person lieber in Ruhe gelassen werden will. Gerade im Winter sollte man aber lieber nachfragen.

Auch interessant: Kälte und Obdachlose - Unterlassene Hilfeleistung kann strafbar sein

Zuallererst sollten Sie also die Person ansprechen und fragen, ob sie Hilfe benötigt. Für konkrete Hilfe kontaktieren Sie eines der Caritas Kältetelefone. Ist die Situation akut lebensbedrohlich oder gesundheitsgefährdend, verständigen Sie unbedingt die Rettung unter 144.

Wien - Kältetelefon: 01-480 45 53 (0-24 Uhr)

Burgenland : Kältetelefon: 0676/ 837 303 22

Steiermark - Kältetelefon: 0676/ 880 15 111 (19-24 Uhr)

Kärnten - Kälte-Hotline 0676/89 85 27 90 20 (20-6 Uhr)

Salzburg - Kältetelefon 0676/848 210-651.

Tirol - Bahnhofsozialdienst 0676 87306293

Vorarlberg – Caritas Center 05522-200 1700 (8-12 und 13-16 Uhr)

Hier könnten Sie Wärme spenden. Dringend gesucht werden außerdem waschbare Wolldecken, Schlafsäcke, Taschentücher, Unterwäsche und Socken.