Kabarett

"Ein revolutionärer Fernsehtag"

Comedy-Trio maschek. analysiert über 100 Stunden Fernsehmaterial und ruft zur Revolte auf

Kabarett - "Ein revolutionärer Fernsehtag" © Bild: katsey.org

Fernsehen manipuliert die Welt. maschek. manipulieren Fernsehen. Folglich manipulieren maschek die Welt. Jedenfalls einen Tag lang. Über 100 Stunden Fernsehmaterial vom 10. Oktober 2010 bilden die Grundlage von "101010 - Ein revolutionärer Fernsehtag". NEWS.AT lädt mit 4x2 Karten zur Vorstellung am 6. Mai im Stadtsaal Wien ein!

Mit den Fernsehsendungen eines einzigen Tages erzählen maschek in "101010 - Ein revolutionärer Fernsehtag" die Geschichte einer globalen Revolution. Kein Stein bleibt auf dem anderen, kein Despot in seinem Palast, kein Quotenflop im Programm. Von wegen "The Revolution Will Not Be Televised": Diese Revolution entsteht direkt aus dem Fernsehen und macht auch vor dem Fernsehen selbst nicht halt. Im Vorgänger "090909 - Ein katastrophaler Fernsehtag" haben maschek die Fernsehsendungen des 9. September 2009 zu einer neuen abendfüllenden Geschichte über die Zerstörung der Erde verdichtet. Mit "101010 - Ein revolutionärer Fernsehtag" gehen die "maschek.Fernsehtage" in die zweite Runde.

Mit NEWS.AT zu maschek.!

maschek. 101010 - "Ein revolutionärer Fernsehtag"
Alle Termine:
14.03. Bühne am Hof, St. Pölten
15.03. Universität, Klagenfurt
16.03. Steinhalle, Lannach
17.03. ForumKloster, Gleisdorf
24.03. Stadttheater, Wr. Neustadt
01., 02., 03., 06., 07., 29., 30., 31.05. + 01.06. Stadtsaal Wien, jew. 20 Uhr

Tickets kaufen!