"Pink Panther"-Bande von

Juwelier-Räuber geschnappt

Polizei nimmt 12 Verdächtige fest - Fast die ganze Beute wird sichergestellt

Die Polizei hat einen Bande von Juwelier-Räubern festgenommen. © Bild: APA/GEORG HOCHMUTH

Nach dem Überfall auf einen Juwelier am Dienstag in der Wiener Innenstadt hat die Polizei elf Verdächtige festgenommen. Bereits am Dienstag klickten für einen 38 Jahre alten Serben unmittelbar nach dem Überfall die Handschellen. Insgesamt sind nun zwölf Verdächtige in Haft, so die Wiener Polizei. Der Juwelierraub ist damit geklärt. Sichergestellt wurde auch ein Großteil der Beute.

Die Festnahmen der elf Verdächtigen Serben erfolgten "im Laufe der letzten Tage", sagte Polizeisprecher Thomas Keiblinger. Für neun Personen klickten in Wien die Handschellen, zwei Verdächtige wurden in Ungarn festgenommen. Sie sitzen dort in Haft, eine Auslieferung wurde laut Keiblinger bereits beantragt.

Nähere Angaben zu den Festnahmen machte der Sprecher nicht, nur so viel, dass alle vier Täter, die am Dienstag gegen Mittag den Juwelier in der Wollzeile überfallen haben, gefasst sind. Ob es sich bei den Verdächtigen ausschließlich um Männer handelt, bleib ebenfalls unklar: "Dazu sage ich nichts", so Keiblinger.

Kleiner Teil der Beute weg

Ein Großteil der Beute wurde sichergestellt, zum einen bei jenem Mann, der unmittelbar nach der Tat in Landstraße festgenommen wurde, zum anderen bei den weiteren Verdächtigen. "Ein kleiner Teil der Beute fehlt", so Keiblinger. Aktuell würden die Verdächtigen von Mitarbeitern des Landeskriminalamtes Wien einvernommen werden.

Räuber gehören offenbar zu "Pink Panther"-Bande

Der Uhren- und Schmuckhändler Edmund Arnold in der Wollzeile 6-8 wurde am Dienstag gegen 13.30 Uhr vom Quartett überfallen - bereits zum zweiten Mal. Gleich nachdem die Räuber - die Kriminalisten der weltweit agierenden, serbischen "Pink Panther"-Bande zurechnen - das Geschäftslokal betraten, bedrohte einer der Männer die vier Angestellten mit einer Pistole. Währenddessen schlugen seine drei Komplizen mit drei Äxten die Vitrinenscheiben ein und rafften Uhren und Schmuck an sich.

Falsche Auslage erwischt

Allerdings dürften die Täter die falsche Auslage erwischt haben: Jene mit wesentlich teureren Uhren und Schmuckstücken blieben unbeschädigt. Nach dem Coup flüchteten die Männer mit dem roten Pkw, dieser wurde wenig später in der Postgasse aufgefunden. Der Serbe wurde wenige Minuten nach dem Überfall von der Wiener Einsatzgruppe Alarmabteilung (WEGA) in der Marxergasse in Landstraße festgenommen.

Kommentare

giuseppeverdi melden

Ich gratuliere unserer tüchtigen Polizei und all jenen, die an der Festnahme dieser Gauner beteiligt waren. Bravo Polizei!

giuseppeverdi melden

Bleibt nur zu hoffen, dass die Justiz nicht wieder ellenlange Strafe von z.B. einer Woche oder 8 Tagen verhängt!

Jetzt wird es richtig teuer für den Steuerzahler! Jetzt fahren zuerst die Justiz-und Untersuchungskosten ein. Danach die höheren Gerichtskosten. Danach die noch höheren Gefängniskosten. Und zum Abschluss, wenn die Täter aus der Haft entlassen werden müssen, kommen die ganz grossen Kosten angeflogen in der Gestalt der Grundsicherung/Sozialhilfe, da in A die Kraft für Abschiebungen gänzlich fehlt.

hubsifubsi melden

bei dieser gelegenheit moechte ich mich bei der EU und bei allen anderen mitgliedsstaaten bedanken,dank "schengen" haben wir naemlich diese leute bei uns!!!
da diese wortmeldung von mir auf einer "subjektiv-wahrnehmung" basiert,ist es klar,dass ich mir die steigerung von bankueberfaellen,die steigerung von ueberfaellen auf juweliere und generell eine steigerung diverser gewaltverbrechen,U-bahn,messerattacken,handy diebstaehle uvm. nur einbilde.

brauser49
brauser49 melden

hubsi: Da Serbien (noch nicht) zur EU gehoert ist der Hinweis auf Schengen wohl weit hergeholt.
zombie: Wir Oesterreicher sind, obwohl Gutmenschen, noch nicht so verbloedet um haftentlassenen Serben Grundsicherung zuzugestehen.

Ignaz-Kutschnberger
Ignaz-Kutschnberger melden

Na endlich sind diese straffälligen SERBEN dingfest gemacht!! Gratulation an die Exekutive!!

Ignaz-Kutschnberger
Ignaz-Kutschnberger melden

...und komisch...aber ich vermisse einen Kommentar von @Zombie... oder postest du bei straffälligen Serben nicht??

Ignaz-Kutschnberger
Ignaz-Kutschnberger melden

:-) ... schau an, schau an... wer hätte das gedacht :-)

Ignaz-Kutschnberger
Ignaz-Kutschnberger melden

der Mann/die Frau liest ja sogar manchmal was man postet... und dass Sie hier auch gegen Serben wettern, scheint mir ja ziemlich neu... den "Schock" muss ich erst mal die nächsten Tage überwinden :-)

zuzanka
zuzanka melden

war lord hast du jetzt wieder ausgang in der psychiatrie:D

Ignaz-Kutschnberger
Ignaz-Kutschnberger melden

:-) ja, aber nur bis zur Kantine und retour

Ignaz-Kutschnberger
Ignaz-Kutschnberger melden

übrigens schönes Foto... das deine Schwester?? :-)

bushmaster
bushmaster melden

-Lord: Gegen deinen Frust , hilft eine Paracetamol od.
ein Zapfer`l , vielleicht ? brrr

Ignaz-Kutschnberger
Ignaz-Kutschnberger melden

naja kann ja mal den Ratschlag mitn Zapferl beherzigen ;-) ...hilft dir das auch immer??

Ignaz-Kutschnberger
Ignaz-Kutschnberger melden

Ich meinerseits empfehle Dir Franzbranntwein... aber weißt eh, einreiben sollst den, nicht saufen !!

Nudlsupp melden

@zuzanka: Sorgen daß Sie dann alleine dort rumhängen wenn war-lord raus darf? :-)

Seite 1 von 1