Juventus von

Sieg über Roma

Juve gewinnt Spitzenspiel der italienischen Fußball-Serie-A gegen AS Roma 4:1

Sebastian Giovinco freut sich über den Sieg gegen Roma © Bild: APA/ANSA/di Marco

Dank einer furiosen Anfangsphase hat Juventus Turin am Samstagabend das Spitzenspiel der italienischen Fußball-Serie-A daheim gegen AS Roma 4:1 gewonnen. Treffer von Andrea Pirlo (11./Freistoß), Artur Vidal (16./Elfmeter) und Alessandro Matri (19.) sorgten bereits in den ersten Minuten für eine klare 3:0-Führung des Meisters, der mittlerweile 45 Liga-Partien ungeschlagen ist.

Noch vor der Pause traf "Juve" zudem durch Claudio Marchisio und Mirko Vucinic zweimal die Latte. In der 69. Minute verkürzte Roma durch ein Elfer-Tor von Pablo Osvaldo auf 1:3, den 4:1-Endstand fixierte dann Sebastian Giovinco im Finish (90.). Roma-Trainer Zdenek Zeman war nach dem Schlusspfiff sauer: "Wir haben beinahe keinen Zweikampf gewonnen und sind zu wenig gelaufen. Es schaut nach einem mentalen Problem aus. Wir müssen aus diesem Spiel sehr viel lernen."

Den Fehlstart fortgesetzt hat hingegen AC Milan, die Mailänder mussten sich in Parma mit einem 1:1 zufrieden geben. Milan weist bereits neun Punkte Rückstand auf Tabellenführer Juve auf, der Druck auf Trainer Massimiliano Allegri wächst weiter.

Napoli bleibt dran
Dank eines Elfmetertors von Edinson Cavani (67.) bleibt SSC Napoli Tabellenführer Juventus Turin auf den Fersen. Napoli siegte am Sonntag bei Sampdoria Genua mit 1:0 und hält damit so wie die "Alte Dame" bei 16 Punkten. Für den Uruguayer war es bereits der sechste Saisontreffer, er sorgte damit für die erste Saisonniederlage der Genuesen.

Auf Platz drei vor dem Abendspiel Inter Mailand - Fiorentina schob sich Lazio Rom vor, das Siena mit 2:1 besiegte. Indes holte György Garics mit Bologna den zweiten Saisonerfolg, der ÖFB-Teamkicker spielte beim 4:0-Kantersieg über Catania durch und gab in der 40. Minute den Assist zur 2:0-Führung durch Alberto Gilardino.

Kommentare