Ausbildungsangebote für
Jugendliche im Überblick

Tipps für Eltern und Jugendliche, wohin man sich wenden kann

75.000 Österreicher und Österreicherinnen zwischen 15 und 24 Jahren stehen weder in Ausbildung noch im Erwerbsleben. 5.300 Jugendliche eines Jahrgangs fallen so aus dem (Aus-)Bildungssystem. Ihre Zukunftschancen sind schlecht. Die Regierung will ab Herbst 2016 eine Ausbildungspflicht bis 18 verordnen. Um die Ausbildungspflicht garantieren zu können, müssen auch genügend Angebote geschaffen werden.

von Lehrlinge werden ausgebildet. © Bild: Thinkstock

News listet auf, was es jetzt schon an Ausbildungsangeboten für Jugendliche gibt und wohin man sich wenden kann:

1. Jugendcoaching

Jugendcoaching ist ein Unterstützungsangebot für Jugendliche am Ende der Schulpflicht. Es hilft ihnen, einen individuell passenden Bildungs- und/oder Berufsweg einzuschlagen. Besondere Unterstützung erhalten Jugendliche, die gefährdet sind, die Schule abzubrechen oder keinen Abschluss zu erlangen. Aber auch Jugendliche mit Behinderung oder sonderpädagogischem Förderbedarf können diese Leistung in Anspruch nehmen. www.neba.at

2. Talentechecks der WKO

Bevor man einen Ausbildungsweg einschlagen kann, muss man natürlich erst mal wissen, wo die eigenen Talente liegen. Die Wirtschaftskammer Österreich bietet in sämtlichen Bundesländern Talentechecks an. Hier eine kleine Auswahl des Angebots:

3. Kümmernummer der Stadt Wien

Keine Lehrstelle? Schule fertig. Und jetzt? Schule geschmissen? Die Beratung ist anonym und kostenlos.
Tel.: 0800 20 20 22. www.kuemmer-nummer.at

4. Produktionsschulen

Manche Jugendlichen benötigen nach Ende der Schullaufbahn etwas mehr Zeit und Unterstützung, um sich am Arbeitsmarkt zurecht zu finden. Ihnen fehlen oft wichtige Voraussetzungen für die angestrebte Berufsausbildung oder grundlegende Kompetenzen für eine erfolgreiche Eingliederung.

Wien: Ist ein arbeitsmarktpolitisches Angebot der Wiener Ausbildungsgarantie für Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 15 und 25 Jahren, die einen erhöhten Bedarf an Unterstützung bei der Bildungs- und Berufsplanung haben
Tel.: 0699 140 121 79, www.spacelab.cc

Oberösterreich: www.land-oberoesterreich.gv.at

Steiermark: Angebote in den Bereichen Berufsorientierung, (Lehr)-Ausbildung und Beschäftigung mit Wohnunterbringung. www.jaw.or.at/ausbildung-und-arbeit.html

Tirol: POJAT - Plattform Offene Jugendarbeit Tirol: bietet offene Jugendarbeit und Jugendcoaching. www.pojat.at

Produktionsschule "TAfIE" für die Bezirke Innsbruck-Land und Schwaz. www.tafie.at

Vorarlberg: Job ahoi Dornbirn. www.dornbirn.at

Burgenland: Die überbetriebliche Lehrausbildung ist ein fixer Bestandteil des burgenländischen Bildungsangebotes. Es werden Kurse für Jugendliche angeboten, die keine Lehrstelle in einem Betrieb gefunden haben. www.burgenland.at

5. Berufsförderungsinstitut (BFI)

Das BFI Niederösterreich ist der größte Lehrlingsbetreuer des Landes. www.bfinoe.at

6. Ausbildungsangebot vom AMS

Das AMS bietet speziell für Jugendliche eine Plattform rund um Bewerbung, Ausbildung, Praktika und Weiterbildung. www.arbeitszimmer.cc

Kommentare