Jugendbande in NÖ von Polizei erwischt: Burschen zeigen sich zu 24 Fakten geständig

Verursachten einen Gesamtschaden von 25.000 Euro Bis auf Geld konnte Diebesgut sichergestellt werden

Jugendbande in NÖ von Polizei erwischt: Burschen zeigen sich zu 24 Fakten geständig © Bild: APA/Pfarrhofer

Sechs Burschen - vier 15-Jährige, ein 16- und ein 18-Jähriger -, die zwischen 19. August und 3. September in den Bezirken Melk, Scheibbs und St. Pölten mindestens 23 Einbrüche und einen Kennzeichendiebstahl begangen haben, sind von der Polizei ausgeforscht und angezeigt worden. Abgesehen hatten es die Jugendlichen hauptsächlich auf Computer, Laptops, Alkoholika, Zigaretten und Bargeld. Die Einbrüche betrafen vorwiegend Vereinshäuser und Sportkantinen, aber auch Gasthäuser und ein Mopedfachgeschäft. Der Gesamtschaden ihrer Taten beläuft sich auf mindestens 25.000 Euro, berichtete die NÖ Sicherheitsdirektion.

Für ihre Einbruchstouren verwendeten die sechs Verdächtigen Mopeds, zuletzt auch einen nicht zum Verkehr zugelassenen Pkw, den sie aus dem Erlös der Beute gekauft und mit einem im Bezirk Melk gestohlenen Kennzeichen versehen hatten. Bis auf das Geld konnte fast das gesamte Diebesgut sichergestellt werden.

Die sechs Burschen zeigten sich geständig. Sie wurden auf freiem Fuß angezeigt.

(apa/red)