Tennis von

Melzer angeschlagen -
MRT soll Klarheit bringen

Ob er pausieren muss, stellt sich erst am Donnerstagabend heraus

Jürgen Melzer hat am Mittwoch beim ATP-Challenger in Aix-en-Provence in der zweiten Runde aufgeben müssen. Ursache für das Aus beim Stand von 6:3,4:6,0:3 gegen Julien Benneteau (FRA-8) waren Schmerzen im linken Ellbogen. Ob Österreichs aktuell drittbester Tennisspieler pausieren muss, stellt sich erst am Donnerstagabend heraus.

Melzer, der sein Ranking seit Jahresbeginn mehr als halbiert hat und aktuell auf Platz 139 steht, hätte kommende Woche einen Einsatz in Bordeaux geplant. Eine Magnetresonanz-Tomografie (MRT) am Nachmittag soll Aufschluss über den Grad der Verletzung sowie eine eventuell nötige Pause geben, teilte Melzer auf APA-Anfrage mit. Melzer, der am 22. Mai 36 Jahre alt wird, hat zuletzt u.a. auch mit Dominic Thiem trainiert und hofft auch, in der Qualifikation für die French Open zu spielen.

Kommentare