"Judo-Putin" trifft auf Faymann & Fischer:
Russischer Premier zu Gast bei Judo-EM

Wien erwartet hohen Besuch aus

Der russische Ministerpräsident Putin kommt heute Samstag und morgen Sonntag nach Wien. Anlass ist sein Besuch bei der Judo-Europameisterschaft. Putin ist Träger des schwarzen Gürtels und Ehrenpräsident der Europäischen Judounion (EJU). Für Samstagnachmittag sind Gespräche Putins mit Bundespräsident Fischer und Bundeskanzler Faymann geplant.

Am Samstag soll zudem planmäßig ein Abkommen zwischen Russland und Österreich über das Gaspipeline-Projekt South Stream unterzeichnet werden. Beim Deal, der Moskau schon lange ein Anliegen ist, geht es um den Rechtsrahmen, dass ein Teilstück des Projekts in Österreich realisiert wird.

Am Samstag um 13.00 Uhr trifft Putin Faymann im Bundeskanzleramt, bevor sie in einer Pressekonferenz vor Journalisten treten. Um 15.30 Uhr ist ein Gespräch von Regierungschef Putin mit Bundespräsident Fischer in der Präsidentschaftskanzlei geplant. Am Sonntag soll um 12.00 Uhr eine Kranzniederlegung am Ehrenmal der Roten Armee am Schwarzenbergplatz stattfinden. Neben Putin werden daran auch Innenministerin Fekter und Verteidigungsminister Darabos teilnehmen. Dem Vernehmen nach wird Putin auf seiner Wien-Reise unter anderem von dem russischen Minister für Energiewirtschaft, Sergej Schmatko, dem Chef des russischen Gasmonopolisten Gazprom, Alexej Miller, sowie Wissenschaftsminister Andrej Fursenko begleitet. (apa/red)