Jubiläum für Online-Enzyklopädie Wikipedia: Zehn Millionen Artikel im Lexikon nun online

Meilenstein mit Biografie über Maler Nicholas Hilliard Einträge derzeit in mehr als 250 Sprachen vorhanden

Die Online-Enzyklopädie Wikipedia hat die Marke von zehn Millionen Artikeln überschritten. Der zehnmillionste Eintrag, eine Kurzbiografie über den englischen Maler Nicholas Hilliard, wurde von dem User Pataki Marta in die ungarische Version des Internet-Lexikons gestellt, teilte die Wikimedia Foundation mit.

Auf Wikipedia finden sich derzeit Artikel in mehr als 250 Sprachen. Der Großteil der Einträge (2,2 Millionen) ist in englischer Sprache verfasst, die zweitgrößte Ausgabe des Lexikons ist die deutsche, gefolgt von der französischen, der polnischen, der japanischen, der italienischen, der niederländischen, der portugiesischen, der spanischen sowie der schwedischen Ausgabe. Inzwischen gibt es Wikipedia auch in Marathi, Tagalog und in kantonesischer Sprache.

Wikipedia wurde 2001 von Jimmy Wales gegründet und wird von der Wikimedia Foundation, eine gemeinnützige Non-Profit-Organisation mit Sitz im kalifornischen San Francisco, betrieben. (apa/red)