Jopie Heesters von

In kritischem Zustand

Der 108-jährige Entertainer liegt auf der Intensivstation. Seine Familie ist bei ihm.

  • Bild 1 von 53 © Bild: Reuters

    Witwe Simone Rethel

  • Bild 2 von 53 © Bild: Reuters

    Trauerzug

Der Gesundheitszustand von Schauspieler Johannes Heesters hat sich weiter verschlechtert. "Er befindet sich in einem kritischen Zustand", erklärt der Geschäftsführer des Klinikums Starnberg, Thomas Weiler. "Seine Familie ist bei ihm." Der 108-Jährige liegt seit dem Wochenende auf der Intensivstation. Am Samstagabend war Heesters mit einem Rettungswagen in die Klinik gebracht worden.

Bereits kurz vor seinem Geburtstag am 5. Dezember musste er wegen eines Schwächeanfalls mehrere Tage im Krankenhaus verbringen. Seit diesem Aufenthalt vor rund drei Wochen habe sich sein Zustand akut verschlechtert, heißt es in der Mitteilung des Klinikums Starnberg.

Seinen 108. Geburtstag hatte "Jopie" noch mit seiner Familie in seinem Haus in Starnberg gefeiert. Er lebt dort mit seiner über 45 Jahre jüngeren Frau, der Schauspielerin und Buchautorin Simone Rethel.

Ursprünglich wollte Heesters, der als ältester aktiver Schauspieler der Welt gilt, an seinem Geburtstag ein Konzert im südbadischen Breisach geben. Der Auftritt wurde abgesagt, sollte aber nachgeholt werden. Gerade kam ein neuer Kurzfilm mit ihm in der Rolle des "Petrus" heraus, und mit der Verfilmung einer Geschichte von Anton Tschechow ("Wankas heiliger Abend") hatte er bereits das nächste Projekt vor Augen. Der Zeitschrift "Bunte" sagte der einstige "Ufa"-Filmstar kurz nach seinem Geburtstag, er wolle mindestens 110 Jahre alt werden.

Kommentare

bamsn

108 jahre lassts erm doch endlich ...

krank die welt

Intensivstation Mit dem Alter auf der Intensivstation? Wie erklärt man das den Anghörigen der um mind. 20 Jahre jüngeren Patienten, deren Pneumonie aus Kostengründen nicht mal mehr stationär behandelt wird?
Darf der nicht abtreten, wie jeder andere auch?
Ich will auch 100 werden, wenn es lebenswürdig ist, aber nicht um jeden Preis. Das ist sicherlich auch in seinem Sinn.

Seite 1 von 1