Neben der Spur von

Johnny Depp torkelnd in Berlin

Hollywood-Star sorgt auf "Mordecai"-Premiere für Aufregung

Neben der Spur - Johnny Depp torkelnd in Berlin

Auf der Filmpremiere seines neuen Streifens "Mordecai" in Berlin wirkte Johnny Depp etwas angesäuselt und leicht verwirrt. Er versuchte sogar - ein am Tisch befestigtes - Mikrofon in seine Tasche zu stecken. Erfolglos versteht sich. War der Hollywood-Star angetrunken, oder wollte er einfach nur den Clown spielen?

Bereits beim RTL-Interview vor der Pressekonferenz wirkte "der Depp" etwas neben der Spur. Er konnte sich kaum auf die Fragen konzentrieren. Auf dem Roten Teppich am Abend sieht man den Schauspieler dann torkeln und hört ihn stammeln. Betrunken oder nur exzentrisch? Urteilen Sie selbst!

Wiederholungstäter

Das war aber nicht der erste wahrscheinlich angeheiterte Auftritt des "Fluch der Karibik"-Beaus. Bereits seine seltsame Ansprache bei den "Hollywood Film Awards" im Vorjahr sorgte für zahlreiche Klicks und Hohn im Netz. Damals soll ihn seine Verlobte Amber Heard postwendend in die Reha-Klinik geschickt haben, wie "stern.de" berichtet.

Kommentare

exzentrisch? der sieht total versifft aus! er hatte auch schon bessere zeiten!

Seite 1 von 1