Jörg Haider im NEWS-Interview: BZÖ-Chef droht mit neuem "Ausländer-Volksbegehren"

FP-Chef Strache "Volksverdummung" vorgeworfen UMFRAGE: Würden Sie für Haider unterschreiben?

Im Interview mit der aktuellen Ausgabe des Nachrichtenmagazins NEWS kündigt BZÖ-Chef Jörg Haider die Einleitung eines neuen "Ausländer-Volksbegehrens" an. Der Kärntner Landeshauptmann im Wortlaut: "Ich schließe ein Ausländer-Volksbegehren mit ganz konkreten Zuwanderungsfragen nicht aus." Allerdings will Haider zunächst mit dem Koalitionspartner ÖVP verhandeln, um auf parlamentarischer Ebene alle Möglichkeiten auszuschöpfen.

Auf die Frage, ob das nur eine nervöse Reaktion auf das eben beendete Anti-EU-Volksbegehren seines politischen Zöglings H. C. Strache sei, antwortet Haider: "Er hat dieses Thema überhaupt nicht besetzt und agiert nur mit Anti-Ausländer-Parolen. Ich hingegen biete Lösungen an."

Weiters beschuldigt Haider Strache "Volksverdummung" zu betreiben und sagt: "Er hat seine Persönlichkeit aufgegeben."
Zu der öfters diskutieren Frage einer Wiedervereinigung des BZÖ mit der FPÖ meint Haider lapidar: "Es gibt ein Prinzip: Etwas, das man weggeworfen hat, hebt man nicht mehr auf…"

Lesen Sie die Story im aktuellen NEWS!