Jetzt ist die Zeit reif für die Sommerreifen: Winterausrüstungspflicht geht nun zu Ende

Neue Pneus sind für die Sicherheit unerlässlich PLUS TIPPS: So lagern Sie ihre Winterreifen richtig

Jetzt ist die Zeit reif für die Sommerreifen: Winterausrüstungspflicht geht nun zu Ende © Bild: dpa/Seeger

Passend zu den derzeit herrschenden Temperaturen endet in Österreich die Winterausrüstungspflicht. Und damit ist es höchste Zeit, die Sommerpneus zu montieren. Denn ohne den richtigen Reifengrip kann auch das beste Sicherheitssystem im Fahrzeug wie ABS oder ESP wenig ausrichten.

93 Prozent der Autofahrer haben laut ARBÖ Winterreifen montiert und sollten jetzt umstecken. Ab durchschnittlichen Tagestemperaturen von plus sieben Grad müssen die Winterpneus in den "Sommerschlaf" geschickt werden, denn milde und warme Temperaturen erhöhen den Verschleiß. Bei Wärme erhöht sich der Abrieb der Winterpneus erheblich und der Gummi verliert seinen optimalen Grip. Darüber hinaus verkürzt sich der Bremsweg mit Sommerreifen.

Zu beachten
Vor der Einlagerung sollte die Profiltiefe gemessen werden. Beträgt diese weniger als vier Millimeter, sollten man die Reifen entsorgen und vor der nächsten Wintersaison neue Reifen anschaffen. Beträgt die Profiltiefe mehr als vier Millimeter, so können die Reifen getrost bis zum nächsten Winter schlafen.

Lagerung
Die Winterreifen sollten vor dem Einlagern gründlich gereinigt werden. Steinchen aus den Profilrillen entfernen, beispielsweise mit einem Schraubenzieher. Lackierte Stahlfelgen mit einem Lackpflegemittel konservieren, Kratzer bei Alu-Felgen mit Klarlack versiegeln. Gelagert werden die Reifen am besten an einem trockenen, schattigen Ort, geschützt vor Ölen, Benzin und Chemikalien. Reifen, die auf einer Felge aufgezogen sind, liegend oder hängend aufbewahren, unterlüftet auf einer kleinen Palette oder einem speziellen 'Felgenbaum. Nicht montierte Pneus könnten stehend gelagert werden, müssten aber immer wieder gedreht werden, um so genannte "Standplatten" zu vermeiden. Wichtig ist auch, den Luftdruck im Reservereifen zu überprüfen.

(OTS/red)