Jetzt haben wir es Schwarz auf Weiß:
Schöne Frauen machen Männer dümmer!

Bei oder kurz nach Begegnung nicht klar denkfähig Männliche Studenten von schönen Frauen abgelenkt

Jetzt haben wir es Schwarz auf Weiß:
Schöne Frauen machen Männer dümmer!

Schöne Frauen machen Männer dümmer - zumindest zeitweise. Das jedenfalls glauben Wissenschafter der Radboud Universität in der niederländischen Stadt Nijmegen. Sie beobachteten die intellektuelle Leistungsfähigkeit von Studenten kurz nachdem diese mit besonders attraktiven Studienkolleginnen zusammengebracht wurden. Fazit: Ein Mann kann während und kurz nach der Begegnung mit einer schönen Frau nicht mehr klar denken. Für Frauen galt das umgekehrt jedoch nicht.

Das könne möglicherweise erklären, wieso Männer in höheren Bildungseinrichtungen oft schlechtere Ergebnisse erzielten als Frauen, sagte der Sozialpsychologe Johan Karremans. Er leitete die in Auszügen veröffentlichte Studie mit 50 männlichen und 60 weiblichen Studenten. Sie mussten miteinander plaudern und anschließend Prüfungsaufgaben lösen.

Die männlichen Testpersonen seien insbesondere bei Begegnungen mit jenen Frauen, die allgemein als attraktiv empfunden wurden, "stark damit beschäftigt gewesen, Eindruck zu schinden". Das habe vermutlich ihre geistige Leistungsfähigkeit erheblich in Anspruch genommen. Die am Test beteiligten Frauen hingegen seien durch Begegnungen mit "schicken" Männern in ihrem Denkvermögen nicht beeinträchtigt worden, wie Karremans in der Universitätszeitung "Vox" darlegte.
(apa/red)