Jetzt redet Matthäus Noch-Ehefrau Klartext:
"Lothar versucht mich fertig zu machen"

Liliana: "Wir sind bereits seit einem Monat getrennt" So kam es zu den Schmusebildern mit dem Italiener

Ein Aufschrei ging durch die deutsche Presse: Lothar Matthäus betrogen von seiner blutjungen Noch-Ehefrau! Der Beweis: Bilder, auf denen das Teilzeit-Model mit einem italienischen Geschäftsmann auf einer Yacht herumschmust. Prompt zeigte sich Lothar gedemütigt und gebrochen bei Interviewterminen. Jetzt räumt Liliana auf.

Gegenüber Bild erzählt die 22-Jährige nun ihre Sicht der Dinge. "Wir sind bereits seit einem Monat nicht mehr zusammen. Und ich habe jemanden kennengelernt, den ich sehr gerne habe." Dieser "Jemand" heißt Matteo und ist in Monaco im Bau- und Immobiliengewerbe tätig. Ein rassiger Italiener - und wesentlich jünger als Lilianas Ehemann...

Waren die beiden also gar kein Paar mehr? Dann wäre die Busselei mit Matteo wohl nicht als Betrug zu werten, vielleicht jedoch als Demütigung für Lothar, den Liliana ja ziemlich schnell ersetzt hatte. Spielt Lothar Matthäus also der Öffentlichkeit etwas vor, um Liliana in schlechtem Licht erscheinen zu lassen? So urteilte der Ex-Fußballstar, nachdem er die Schmusefotos gesehen hatte: "Sie hat mich belogen und betrogen." Liliana will davon nichts wissen - und riecht eine Schikane ihres Noch-Ehemannes: " Lothar versucht mich fertig zu machen. Dabei will ich keine Schlammschlacht." Doch genau die ist nun vorprogrammiert, denn es steht Aussage gegen Aussage im Hause Matthäus.

Bereits Anfang des Jahres stand das Ehepaar vor der Scheidung. Damals konnten sich die beiden noch zusammenraufen. Doch nach den Schmusefotos wird es wohl kein Liebesrevival mehr geben.

(red)