Film von

Jesse Eisenberg wird Bösewicht in "Batman"-Film

Mark Zuckerberg-Darsteller verwandelt sich in Lex Luthor

Jesse Eisenberg © Bild: Getty/Busacca

Der amerikanische Schauspieler Jesse Eisenberg (30), der in der Rolle von Facebook-Gründer Mark Zuckerberg in "The Social Network" bekannt wurde, soll sich in Supermans Gegenspieler verwandeln. In dem noch titellosen Batman-Superman-Film des Studios Warner Bros. werde Eisenberg den Bösewicht Lex Luthor spielen, berichtet das US-Branchenblatt "Hollywood Reporter" am Freitag.

Für die begehrte Rolle waren auch Kollegen wie Bryan Cranston und Joaquin Phoenix im Gespräch. Der Kinostart soll für Mai 2016 geplant sein. Der britische Schauspieler Jeremy Irons erhielt den Zuschlag für den Part des treuen Batman-Verbündeten Alfred.

Ben Affleck und Henry Cavill sind als Superhelden Batman und Superman schon länger fest gebucht. Ben Affleck schlug nach seiner Nominierung für die Rolle zunächst jedoch große Kritik aus der Welt der Batman-Fans entgegen. Es gab anfang sogar eine Online-Petition gegen die Besetzung. Doch die Produzenten ließen sich nicht abbringen von ihrer Wahl. Neben Affleck und Cavill sind auch Amy Adams, Diane Lane und Lawrence Fishburne aus "Man of Steel" gemeinsam mit Regisseur Zack Snyder wieder an Bord.

Kommentare