Menschen von

Jenson Button betäubt und ausgeraubt

Formel-1-Fahrer und seine Frau wurden im St-Tropez-Urlaub Opfer von Räubern

Jessica und Jenson Button © Bild: 2014 Getty Images/Dom Romney

Der britische Formel-1-Pilot Jenson Button und seine Ehefrau Jessica sind im Urlaub im französischen Nobelort St. Tropez Opfer eines Raubüberfalls geworden.

"The Sun" berichtet, dass den beiden sowie Freunden Gegenstände im Gesamtwert von umgerechnet rund 428.000 Euro gestohlen worden sein sollen. Darunter ist auch der Verlobungsring von Jessica Button, ehemals Mitchibata, für rund 356.000 Euro.

Die Einbrecher sollen Button, seine Frau und die drei Freunde, die mit den beiden in dem Haus waren, durch Gas betäubt haben, das sie durch die Klimaanlage leiteten. Verletzt wurde ansonsten offensichtlich niemand. Es soll sich um zwei Einbrecher gehandelt haben.

Die Methode, die Opfer mit Gas zu betäuben und dann zu berauben, hat sich in dieser Gegend zuletzt gehäuft.

Kommentare

Oberon

Das Gsindl ist halt sehr mobil. Auch Nobelorte und ihre "Promis" werden nicht von ihnen verschont. Na, wenigstens hat's keine Armen getroffen, das würde mich echt aufregen! :-)

Seite 1 von 1