Japan vor vierter WM-Teilnahme in Folge:
"Söhne Nippons" fast fix für WM qualifiziert

Nach 1:0-Heimerfolg gegen Bahrain 7 Punkte vorn Auch Nordkorea auf gutem Weg zur WM-Endrunde

Japan vor vierter WM-Teilnahme in Folge:
"Söhne Nippons" fast fix für WM qualifiziert © Bild: AP/Sasahara

Japans Fußball-Nationalmannschaft steht vor der vierten WM-Teilnahme in Serie. Nach einem 1:0-Heimerfolg gegen Bahrain halten die Japaner in der Gruppe A der Asien-Qualifikation drei Runden vor Schluss bei einem beruhigendem Sieben-Zähler-Vorsprung auf den Dritten Usbekistan. Neben dem dreifachen Asien-Champion liegt auch der spielfreie Zweite Australien auf Kurs Richtung Südafrika. Shunsuke Nakamura von Celtic Glasgow erzielte in Saitama in der 47. Minute den Siegestreffer für die "Söhne Nippons".

Einen weiteren Schritt in Richtung der ersten Teilnahme an einer WM-Endrunde seit 1966 machte Nordkorea mit einem 2:0 gegen die Vereinigten Arabischen Emirate. Tore von Pak Nam-chol (51.) und Mun In-guk (90.) sorgten für euphorische Szenen in Pyongyang. Nordkorea überholte in der Tabelle der Gruppe B damit den spielfreien Nachbarn Südkorea und liegt sensationell an der Spitze.

Einen Rückschlag musste hingegen der nun viertplatzierte Iran einstecken. Saudi-Arabien setzte sich in Teheran vor den Augen des iranischen Präsidenten Mahmoud Ahmadinejad trotz eines 0:1-Rückstands noch 2:1 durch. Die Saudis peilen unter ihrem neuen Coach Jose Peseiro die bereits fünfte WM-Teilnahme en suite an.

Gruppe A:
Usbekistan - Katar 4:0 (2:0)
Japan - Bahrain 1:0 (0:0)

Tabelle:
1. Japan 5 3 2 0 8:3 11
2. Australien 4 3 1 0 6:0 10
3. Usbekistan 5 1 1 3 5:6 4
4. Bahrain 5 1 1 3 4:6 4
5. Katar 5 1 1 3 4:12 4


Gruppe B:
Nordkorea - VAE 2:0 (0:0)
Iran - Saudi-Arabien 1:2 (0:0)

Tabelle:
1. Nordkorea 5 3 1 1 7:4 10
2. Südkorea 4 2 2 0 8:3 8
3. Saudi-Arabien 5 2 1 2 5:6 7
4. Iran 5 1 3 1 6:6 6
5. VAE 5 0 1 4 4:11 1

Modus: Die Gruppensieger und -zweiten qualifizieren sich für die WM-Endrunde. Die beiden Gruppendritten ermitteln den Teilnehmer, der im Play-off gegen den Sieger der Ozeanien-Zone einen weiteren WM-Teilnehmer ermittelt.

(apa/red)