"Jamie's Italian" von

Jamie Olivers
Restaurants vor dem Aus?

"Jamie's Italian" - Jamie Olivers
Restaurants vor dem Aus? © Bild: FABRICE COFFRINI / AFP

Der britische Starkoch Jamie Oliver soll mit seiner Restaurantkette "Jamie's Italian" Schulden in der Höhe von über 71 Millionen Pfund haben.

Jamie Olivers Restaurant-Kette Jamie's Italian – mit weltweit mehr als 60 Restaurants – hat laut der britischen Zeitung The Sun mit einem Minus von 71 Millionen Britischen Pfund, umgerechnet rund 81 Millionen Euro zu kämpfen.

Kreditschulden und ausstehende Pacht- und Gehaltszahlungen machen dem Unternehmen zu schaffen. 12 der 25 britischen Restaurants sollen, laut The Sun, geschlossen werden. Dadurch würden 450 Angestellte ihre Jobs verlieren.

Mieten senken?

Um die finanzielle Belastung abzumildern, soll der Starkoch den zuständigen Immobilienverwalter gebeten haben, die Mieten zu senken.
„Wir sind sehr zufrieden, dass die Gläubiger uns in unserem Vorschlag unterstützen, die "Jamie’s Italian"-Restaurants umzugestalten. Damit stellen wir sicher, dass die Angestellten und Zulieferer bezahlt werden können und dass 1800 Jobs gerettet werden" , kommentiert ein Sprecher gegenüber der Bild.

Die rund 150 Millionen Pfund Privatvermögen des Kochs sollen von der Misere der Restaurantkette nicht betroffen sein.

Im Herbst vergangenen Jahres eröffnete Jamie Oliver in Wien ein "Deli" am Flughafen, sowie das "Jamie's Italian" im 1. Bezirk.

Videoempfehlung: Blick ins Restaurant

© Video: News

Kommentare