Italiener legten über Weihnachten 2 Kilo zu:
Insgesamt 20.000 Tonnen Pasta verspeist

6 Milliarden Euro für das leibliche Wohl ausgegeben Jeder Italiener nahm 14.000 Kalorien mehr zu sich

Nach Weihnachten und Neujahr wiegen die Italiener durchschnittlich zwei Kilo mehr. Das ergab ein Bericht des Landwirtschaftsverbands Coldiretti. In den knapp zehn Tagen hat nämlich jeder Italiener 14.000 Kalorien mehr zu sich genommen als gewohnt.

Verzehrt wurden 20.000 Tonnen Pasta, 8.500 Tonnen Fleisch, Käse, Brot und Süßigkeiten. Dazu wurden 80 Millionen Flaschen Sekt und 100 Millionen Kilo Panettone, der traditionelle Weihnachtskuchen, verspeist. Für das Weihnachtsessen sowie Silvester- und Neujahrsgenüsse gaben die Italiener sechs Milliarden Euro aus, ergab die Studie. (APA/red)