Fakten von

Zugunglück in Süditalien

Zwei Züge zusammengestoßen: Mindestens 20 Tote und Dutzende Verletzte

Fakten - Zugunglück in Süditalien © Bild: AFP PHOTO / Vigili del Fuoco / APA

Bei einem Zusammenstoß zweier Züge auf der Linie Corato und Andria nördlich der süditalienischen Stadt Bari sind laut vorläufigen Angaben 20 Personen ums Leben gekommen. Weitere Dutzende Passagiere wurden verletzt. Es handle sich um eine vorläufige Bilanz, berichteten italienische Medien.

Verletzt wurden vor allem Passagiere, die in den ersten beiden Waggons der Züge saßen. Aus den Trümmern wurde auch ein Kleinkind geborgen, das noch am Leben war und mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht wurde. An Bord der beiden Züge befanden sich mehrheitlich Pendler und Universitätsstudenten. Der Unfall ereignete sich auf einer Strecke mit einem einzigen Gleis.

© AFP PHOTO / Vigili del Fuoco / APA
© AFP PHOTO / Vigili del Fuoco / APA

Kommentare