Italien von

Supercoppa: Napoli bezwingt Juventus

Dramatischer Supercup geht an die Süditaliener - 2 Argentinier spielbestimmend

Napoli bejubelt Supercup © Bild: Francois Nel/Getty Images

Die SSC Napoli hat den italienischen Supercup gegen Juventus Turin gewonnen. Die Süditaliener setzten sich am Montag in Doha mit 6:5 im Elfmeterschießen gegen Italiens Rekordmeister durch. Nach regulärer Spielzeit und Verlängerung war es 2:2 (1:1,0:1) gestanden.

In den 120 Minuten lieferten einander die argentinischen Torjäger Carlos Tevez und Gonzalo Higuain ein Privatduell. Tevez brachte Juventus in der 5. und 106. Minute zweimal in Führung, Higuain glich in der 68. und 118. Minute jeweils aus.

Im Elfmeterschießen wehrte Juve-Goalie Gianluigi Buffon zwar drei Strafstöße ab, vier seiner Kollegen verschossen aber. So traf etwa Tevez gleich im ersten Versuch nur den Pfosten. Higuain verwandelte dagegen für Napoli.

Carlos Tevez im Spiel Juventus gegen Napoli
© Francois Nel/Getty Images Carlos Tevez wurde vom Helden zur tragischen Figur

Die Begegnung in Katar sollte die Fußball-Begeisterung im Land des WM-Gastgebers 2022 schüren. 2011 und 2012 war die "Supercoppa" jeweils in Peking ausgespielt worden. Serienmeister Juventus hatte die Trophäe zuletzt zweimal in Folge eingefahren.

Kommentare