Italien von

Romboni stirbt bei Gedenkrennen

Motorrad-GP-Sieger verunglückt bei Gedenkrennen für Marco Simoncelli

Romboni © Bild: APA/EPA/Komunicare

Der frühere Motorrad-GP-Sieger Doriano Romboni ist am Samstag auf der Rennstrecke bei Latina südlich von Rom ums Leben gekommen. Dem 45-Jährigen wurde ausgerechnet im Gedenkrennen für Marco Simoncelli ein ähnlicher Unfall wie vor zwei Jahren seinem Landsmann zum Verhängnis.

Romboni, der in den 1990er-Jahren sechs Grand Prix der 125 und 250-ccm-Klasse gewonnen hatte, stürzte im Training für das Supermoto-Rennen und wurde von einem nachfolgenden Piloten angefahren. Er erlag im Spital in Latina seinen Verletzungen.

Kommentare