Ist die Gemeinschaftswährung am Ende?
Merkel will Griechen den Euro wegnehmen

Athen wehrt sich gegen deutsche Ausschlusspläne Währungshüter erteilen Merkels Plänen klare Absage

Ist die Gemeinschaftswährung am Ende?
Merkel will Griechen den Euro wegnehmen © Bild: APA/dpa/Müller

Raus aus dem Euro! Wenn es nach Angela Merkel ginge, könnten sich Europas Budgetsünder bald wieder nach einer eigenen Währung umschauen. Weil Griechenlands massive Staatsverschuldung die Stabilität der Währungsunion gefährde, fordert die deutsche Bundeskanzlerin einen Maßnahmenkatalog, der nicht nur Athen, sondern auch anderen künftigen Pleitekandidaten mit dem Ausschluss droht. Während Griechenland sich in heftigen Attacken gegen Berlin ergeht, schieben mächtige Währungshüter den Ausschlussfantasien einen Riegel vor.

Zwischen Deutschland und Griechenland hängt der Haussegen schief. Weil Athen die Schulden bis zum Hals stehen und Berlin dem Europartner aus dem Süden nicht zu jedem Preis beistehen will, fliegen derzeit Fetzen.

Den jüngsten Vorstoß von Kanzlerin Merkel und der Deutschen Bundesbank, säumige Staaten mit scharfen Konsequenzen zu drohen, kontert Griechenland mit einem heftigen Vorwurf. Weil der Export-Vizeweltmeister Interesse an einem billigen Euro habe, erlaube Berlin den deutschen Banken Spekulationen gegen Griechenland, beklagt sich der griechische Vizeregierungschef Theodoros Pangalos.

Absurder Rauswurf
Das wiederum passt mit den deutschen Plänen zum Rauswurf von reuelosen Schuldenstaaten gar nicht zusammen. Merkels Vorhaben, die entsprechenden EU-Verträge zu ändern, stoßen indes auf erbitterten Widerstand. "Ich habe schon früher gesagt, dass ich dagegen bin", wettert Luxemburgs Premier und Eurogruppen-Chef Jean-Claude Juncker in Richtung Berlin. Die Möglichkeit eines Rauswurfes mache den Euro lediglich "zum Spielball der Finanzmärkte", so Juncker. Für Jean-Claude Trichet, Präsident der Europäischen Zentralbank (EZB), ist die Aufspaltung der Eurozone schlichtweg "absurd". "Wir teilen ein gemeinsames Schicksal", erinnert Trichet Deutschland an die Werte der Gemeinschaftswährung.

Dass sich Deutschland mit dem Vorhaben, Staaten wie Griechenland bei Bedarf ausschließen zu können, durchsetzt, ist kaum zu erwarten. Das Strohfeuer zwischen Athen und Berlin allerdings dürfte auch so noch munter weiterbrennen. Denn die Verhandlungen über eine Finanzhilfe an Athen bleiben in jedem Fall hitzig.
(mei)

Kommentare

Gemeinschaftswährung Wer sich nicht an die Regeln der Gemeinschaft hält oder diese gar gefährdet gehört ausgeschlossen. Natürlich nachdem vorher alle Verantwortlichen bestraft wurden und mit ihrem persönlichen Vermögen haften mussten. Wie kommt der österreichische Steuerzahler dazu, unfähige griechische Politker (wir haben genug eigene) und den Schaden aus deren inkompetenter Handlungen zu begleichen? Und gleichzeitig erhöht man im Land die Steuern. Apropos: wir sollten unseren Beitrag an die EU um jene Gelder kürzen, die in solche Länder geflossen und versickert sind, ich bin sicher dass uns dann genug bleibt um die Löcher im eigenen Land zu stopfen. Und nachdem es kürzlich Diskussionen über Reduzierung von Politikern ging: fangt bei den EU Politikern und deren Handlangern an.

Die südliche Arbeitsmoral und Wirtschaftsleistung kennt jeder der in diesen Ländern auf Urlaub war. Da sitzt die Bevölkerung den halben Tag vor ihren vergammelten Häusern und gafft den Touristen nach. Es war schon ein Wahnsinn einem derartigen Land den Euro überhaupt zu geben, für diese Blödheit bekommen wir jetzt alle auch die Rechnung präsentiert. Merkel hat eine absolut vernünftige Einstellung, wird sich aber wohl kaum durchsetzen können.

Griechenlandurlaub kann jetzt gefährlich werden. Ein Land das kein Geld hat ...
Naja, i fahr jedenfalls heuer nicht dort hin!

melden

Unseren Euro kann sie auch gleich haben, her mit den Schillingen!!

melden

Re: Unseren Euro Durch die Einführung des Euro hat man auch uns mächtig
über den Tisch gezogen und mit falschen Versprechen wie
z.B. alles wird billiger (man sieht was draus geworden
ist) hat man eindeutig uns ALLE betrogen und die Krise hier
perfekt eingeleitet, weil nun jedes Land von den anderen
abhängig geworden ist bzw. von deren Wirtschaftslage.

Der Schilling war noch ein Stück Freiheit und auch ein
Stück Eigenständigkeit die unsere Vorfahren für uns
aufgebaut haben und die Politiker wie Schüssel dann
an Brüssel "verkauft" haben und somit auch unser
Österreich an die EU verschenkt haben.

Die Politiker die das verschuldet haben sollten nun für
all die Misserfolge haften und selbst für sämtliche
Schäden in der EU aufkommen. Mit allen EU Gehältern
könnte man wahrscheinlich sogar Griechenland retten

melden

Re: Unseren Euro Den Schilling wiederwollen?
Soll das ein Witz sein?

Der Euro bringt fast nur Vorteile, dass "alles" teurer geworden ist hängt damit zusammen,dass die ach so soziale Politik den Lobbyisten in den Arsch kriecht und die auch die Preise nach ihrem Gutdünken absprechen können (ja,das ist eig verboten). So werden die meisten immer ärmer und die Industriemagnaten haben so viel Geld,dass sie es sogar nicht mehr ausgeben können.

melden

Re: Unseren Euro Wäre mal Interessant wie es wirklich gekommen wäre hätten wir unseren Schilling noch, mag schon seine dass heute alles teurer ist, aber teurer wurde alles mit der Zeit. Was war der Schilling Wert 1950 und wieviel 2002? Es gibt so viele Romatiker die wenig denken, viele träumen vom alten Kaiser da war es noch gut? Wie ging es den Leuten damals wieviele wurden einfach erschossen weil sie eine eigene Meinung hatten? Wieviele fiehlen im ersten Weltkrieg nur um den Erzherzog zu rächen? Welche Inflation hätte heute der Schilling bei den Staatsschulden die Österreich hat? Welche Investoren würden auf den Schilling setzten? Wer hätte in Österreich vertrauen und stärkt die Währung? Es würde heute den Schilling ähnlich ergehen wie den Forint und den Pfund in England eine Inflation jenseits 10%

Unsere zwei Kasperl Faymann und Pröll üben sich wieder in großen Sprüchen wie helfen wir Grichenland? vielleicht mit dem Gedanken dass Österreich selbst bald ein Pleitekanditat ist. Unter deren Politik Neue Steuern nein, nun aber doch, wäre dies kein Wunder. Wer soll den die Bugetsanierung für Grichenland bezahlen, unsere beiden Kasperl denken da auch an die Österreichischen Steuernzahler? nach den Wahlen mit weiteren neuen Steuern? Bugetsünder sollen selbst schauen wie sie aus ihren selbstverschuldeten Schlamasel kommen. Für die meisten EU Staaten ist Deutschland der Zahlmeister Nr. 1 und man ist gewohnt mit der Faschismuskeule immer wieder die Deutschen zum Zahlen zu bringen, aber Frau Merckel ist sehr mutig, und steht zu ihrem Volk. Faymann sollte endlich wieder die Kronenzeitung fragen was nun tun.

Bravo Frau Merkel Genau das ist der Weg. Und wenn Trichet an die Gemeinsamkeit appeliert, dann soll er Griechenland daran erinnern, dass es sich die Mitgliedschaft in der Eurozone durch Angabe falscher Werte erschwindelt hat. Wer einen Führerschein erschleicht, in dem er falsche Angaben macht, den wird er wieder weggenommen und so ist es auch beim Euro. Den Nettozahlerländern wird ein Sparpaket nach dem anderen auf den Leib gerückt und die Herrschaften im Süden (Griechenland, Spanien, Italien Portugal) machen sich ein leichtes Leben auf Kosten der Nettozahler. Demnächst wird dann Bulgarien und Rumänien folgen. Raus aus der Eurozone mit Griechenland schon als Abschreckung für eventuelle nächste Kandidaten!

melden

Also wenn ich mir einen Kredit unter Angaben völlig falscher Umstände erschleiche, dann komme ich wegen Betrugs vor Gericht.

Also wieso müssen die grichischen Politiker, die mit betrügerischen Angaben sich den EURO erschlichen haben nicht vor Gericht?

melden

Re: Also wenn ich mir einen Kredit Schon mal was von Immunität gehört?

melden

Schon mal was von Milosevic gehört? Immunität ist kein Freischein für internationalen Großbetrug.

keinbrauner melden

Re: Also wenn ich mir einen Kredit Bin genau Ihrer Meinung. Die Griechen raus aus dem Euro und die für den Betrug verantwortlichen Politiker reins ins Häfen. Es kann doch nicht der Elsner der einzige prominente Häfenbrude in Europa sein.

melden

Re: Also wenn ich mir einen Kredit keinbrauner - Also wenn man sämtliche, prominente Betrüger Europas einsperren möchte, müsste man mind. 10 000 neue Gefängnisse bauen....

keinbrauner melden

Re: Also wenn ich mir einen Kredit Hallo Bumser
10000 neu Gefängnisse sind übertrieben. Aber ein paar werden es shon sein. Das Geld, daß die Gauner zurück zahlen müßten würde den Gefängnisbau aber bei weiten übersteigen

user2000 melden

Re: Also wenn ich mir einen Kredit Seit wann ist Immunität kein Freischein für internationalen Großbetrug??? Dies ist die Umschreibung dafür, ansonsten würden nicht so viele Politiker Immunität besitzen, oder?

melden

Re: Also wenn ich mir einen Kredit Lieber "founder" da gebe ich Ihnen zu 100 % Recht, dass die Immunität kein Freischein für einen Großbetrug ist, aber Sie haben gefragt, warum die Betrüger nicht schon lange vor Gericht stehen und ich habe Ihnen geantwortet, dass sie die Immunbität sie vor einer Anklage schützt. Klingelts jetzt?

Seite 1 von 1