Israels Ministerpräsident Ehud Olmert ist krank: Prostatakrebs-Leiden diagnostiziert

Will sich in den nächsten Monaten OP unterziehen Seine Prostata-Erkrankung nicht lebensbedrohend

Israels Ministerpräsident Ehud Olmert ist krank: Prostatakrebs-Leiden diagnostiziert

Der israelische Ministerpräsident Ehud Olmert ist an Prostatakrebs erkrankt. Er werde sich deshalb im Lauf der kommenden Monate einer Operation unterziehen, gab der 62-Jährige bei einer Pressekonferenz in Jerusalem bekannt. Die Krankheit sei aber nicht lebensbedrohend und im Frühstadium erkannt worden. Er werde weiterhin die Amtsgeschäfte führen, sagte Olmert. Die Prognose der Ärzte für eine vollständige Genesung sei gut, eine Chemo- oder Strahlentherapie werde voraussichtlich nicht nötig sein.

"Nach allem, was meine Ärzte mir gesagt haben, ist es ein mikroskopisch kleiner Tumor, der in einem kurzen chirurgischen Eingriff entfernt werden kann", erklärte der 62 Jahre alte Regierungschef bei der kurzfristig anberaumten Pressekonferenz. Die Operation soll nach Angaben Olmerts in den kommenden Monaten stattfinden. "Ich werde vor der Maßnahme und innerhalb von Stunden nach ihrem Abschluss vollständig in der Lage sein, meine Amtspflichten zu erfüllen", sagte er. Der Tumor sei vergangene Woche bei einer jährlichen Vorsorgeuntersuchung entdeckt worden.

Einer seiner Ärzte meinte, die Chancen für eine vollständige Genesung Olmerts lägen bei 95 Prozent. Es gilt als wahrscheinlich, dass Außenministerin Zipi Livni für die Zeit der Operation kurzfristig die Amtsgeschäfte übernimmt.

Ob und inwieweit Olmerts Erkrankung Einfluss auf die bevorstehende Nahost-Friedenskonferenz in den USA haben wird, war zunächst nicht bekannt. Derzeit steht der Regierungschef unter hohem Druck, sich vor einer von den USA initiierten Nahostkonferenz auf eine gemeinsame Position mit Palästinenserpräsident Mahmoud Abbas zu einem Staat für die Palästinenser zu einigen. Die US-Regierung befürchtet offenbar, dass ohne ihn und nach Neuwahlen ein Abkommen vor dem Ausscheiden von Präsident George W. Bush aus dem Amt im Jänner 2009 nicht zustande kommen würde.

Palästinensische Genesungswünsche
Palästinenser-Unterhändler Saeb Erekat wünschte Olmert eine rasche Genesung und sagte, er hoffe auf eine Fortsetzung der Zusammenarbeit mit ihm bei der Suche nach einer Zwei-Staaten-Lösung sowie nach einem Ende der Besatzung der Palästinensergebiete. Der palästinensische Präsident Mahmoud Abbas hat selbst eine Prostatakrebserkrankung überwunden.

Olmert ist seit März 2006 israelischer Regierungschef. Er übernahm das Amt, nachdem sein Vorgänger Ariel Sharon einen schweren Schlaganfall erlitten hatte und nicht mehr aus dem Koma erwachte. (apa/red)