Eishockey von

Islanders verlieren Freiluft-Derby

Österreicher-Franchise unterliegt vor über 50.000 Zusehern zum vierten Mal in Folge

Henrik Lundqvist und Thomas Vanek während des NHL-Derbys New York Islanders gegen New York Rangers © Bild: Elsa/Getty Images

Die New York Islanders haben am Mittwoch in der nordamerikanischen Eishockey-Liga NHL das Freiluft-Derby gegen die New York Rangers mit 1:2 verloren. Vor mehr als 50.000 Zuschauern im Baseball-Stadion der NY Yankees blieben die beiden österreichischen Islanders-Stürmer Thomas Vanek und Michael Grabner ohne Scorerpunkt.

Die gastgebenden Islanders gingen durch Brock Nelson in Führung (39.), nur 40 Sekunden später gelang Benoit Pouliot aber der Ausgleich. Daniel Carcillo schoss die Rangers, die auch im ersten Open-Air-Spiel der Saison erfolgreich waren, schließlich zum Sieg (45.).

Schon vor einer Woche mussten sich Vanek und Co. dem Rivalen geschlagen geben. Bereits am Freitag haben die Islanders aber erneut Chance zur Revanche, diesmal wieder in der Halle des Madison Square Garden.

Nach der vierten Niederlage in Serie fehlen den Islanders sieben Punkte auf die Play-off-Plätze, zudem hat das Team aus Long Island schon mehr Spiele ausgetragen als die Konkurrenten.

NHL-Ergebnisse von Mittwoch

New York Islanders- New York Rangers 1:2
Edmonton Oilers - San Jose Sharks 3:0
Vancouver Canucks - Chicago Blackhawks 2:5

Kommentare