Terrormiliz von

IS: Schockierendes Kindersoldaten-Video

Aufnahmen zeigen, wie ein erst fünfjähriger Bub zum Kämpfer ausgebildet wird

IS: Ein Video zeigt, wie die Terrormiliz Kindersoldaten ausbildet. © Bild: YouTube/Abu Ibrahim Alrquaoui

In seiner kleinen Hand hält er eine Waffe, er zielt, rennt los und versteckt sich hinter einer Wand. Die Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) hat nun ein Video veröffentlicht, dass die Ausbildung eines erst Fünfjährigen zum Kindersoldaten zeigt.

Diese Aufnahmen stützen Meldungen über den systematischen Einsatz von Kindersoldaten. ISIS soll im Irak und Syrien reihenweise Kinder für militärische Zwecke rekrutieren und sie zu Jihad-Kämpfern ausbilden. Schon im Juni 2014 hat die Menschenrechtsorganisation "Human Rights Watch" über die Kindersoldaten für den Jihad berichtet.

Aktivisten wollen IS-Verbrechen aufdecken

In dem neu aufgetauchten Video bewirbt die Terrormiliz nun ihr Trainingscamp in der syrischen Stadt Rakka, der Hochburg der IS- Extremisten. Die Bilder zeigen, dass selbst die Jüngsten bereits für den Heiligen Krieg zu Kämpfern ausgebildet werden.

Online gestellt wurde das Material von der Aktivistengruppe "Raqqa is Being Slaughtered Silently", welche die grausamen Verbrechen und die Unterdrückung durch die IS-Terrormiliz dokumentiert. Einer der Aktivisten teilt gegenüber "VICE News" mit: "Zuerst haben wir als Aktivisten gegen das Assad-Regime gekämpft, aber nachdem ISIS uns unsere Freiheit genommen hat, haben wir beschlossen, eine Kampagne zu starten, um alle Verbrechen von ISIS aufzudecken."

Briten schicken Militär in den Irak

Großbritannien schickt unterdessen laut einem Zeitungsbericht Offiziere nach Bagdad, um irakische Soldaten zur Bekämpfung der Terrormiliz auszubilden. Die Offiziere sollten gemeinsam mit US-Soldaten die irakischen Streitkräfte beraten und trainieren, berichtete die "Times" am Mittwoch.

Auch in die kurdischen Gebiete im Norden des Landes könnten demnach Ausbildner geschickt werden. In den kommenden Tagen werde das Verteidigungsministerium die Pläne bekannt geben.

Bisher beteiligen sich die Briten nur an den Luftangriffen auf IS-Stellungen im Irak. Es wäre der erste längere Einsatz britischer Soldaten auf irakischem Boden seit 2011, als London nach dem Sturz Saddam Husseins seine Truppen abgezogen hat. Medienberichten zufolge hat Großbritannien bereits im Sommer Spezialeinsatzkräfte (SAS) in den Irak geschickt, um den einheimischen Truppen bei der Bekämpfung islamistischer Terroristen zu helfen.

Kommentare

Lynxx

Was soll der Unbegriff „Terror-Camp“? Wer terrorisiert wen? Die USA und andere westl. Staaten bilden in ihren militärischen Übungsplätzen gewöhnliche Soldaten und Spezialeinheiten aus, die bei der Besetzung fremder Länder eingesetzt werden und die dortige Bevölkerung terrorisieren, wie in Afghanistan und im Irak geschehen. Diese Ausbildungslager sind dann auch „Terror-Camps“!

Lynxx

Der Unbegriff „Heiliger Krieg“gehört in Anführungszeichen gesetzt, da dieser Krieg nicht heilig ist! Die Sowjets nannten ihren Verteidigungskrieg gegen die deutschen Nazi-Besatzer im Zweiten Weltkrieg offiziell „Heiligen Krieg“. Was ist schon dabei, wenn Kinder mit Spielzeug- oder ungeladenen Waffen spielen. Das tun sie überall auf der Welt, nicht nur im „Islamischen Staat“.

Seite 1 von 1