Fakten von

IS bekannte sich zu
Anschlag in Bagdad

Terrormiliz spricht von 23 Toten

Zu dem Autobombenanschlag in der irakischen Hauptstadt Bagdad am Montag hat sich die Jihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) bekannt. Das erklärte das auf die Überwachung islamistischer Websites spezialisierte US-Unternehmen SITE. Der IS gab demnach an, 23 Menschen getötet zu haben.

Laut irakischem Innenministerium starben bei dem Anschlag mindestens 15 Menschen, weitere 33 wurden verletzt.

Kommentare