Ecstasy und Crystal Meth
in Irland versehentlich legal

Lücke in der Gesetzgebung. Gesundheitsminister appelliert an Vernunft der Iren.

von Drogen © Bild: Thinkstock

Der Konsum von Drogen wie Ecstasy, Crystal Meth sogenannten Zauberpilzen, Ketamin und anderen Drogen ist wegen einer Lücke in der Gesetzgebung in Irland vorübergehend legal geworden. Ein Gerichtsurteil hatte am Dienstag Teile eines Gesetzes für nichtig erklärt, die den Besitz zahlreicher Substanzen verboten hatten, wie das Gesundheitsministerium mitteilte.

Das Parlament kam noch am Abend zusammen, um das entstandene Schlupfloch sofort wieder zu schließen. Gesundheitsminister Leo Varadkar appellierte an alle, die die kurzzeitige Entkriminalisierung ausnutzen wollten, an ihre Gesundheit zu denken. Er wolle erreichen, dass die neuen Gesetze innerhalb von 24 Stunden in Kraft treten, hieß es in der Mitteilung.

Die Regierung wies darauf hin, dass Verkauf oder Bereitstellung der Drogen weiterhin illegal seien. Kokain, Heroin und Cannabis waren von dem Gerichtsurteil nicht betroffen.

Kommentare

blauschau

mit S für die Oberlehrer fg

blauschau

schreck lass nach....

Seite 1 von 1