Iran von

Skurriles Täuschungsmanöver

In Übersetzung von syrienkritischer Rede wurde kurzerhand Bahrain eingesetzt

Iran - Skurriles Täuschungsmanöver © Bild: Reuters/Egyptian Presidency

Kritik an Syrien wurde beim Gipfel der blockfreien Staaten in Teheran kurzerhand als Kritik an Bahrain übersetzt - und zwar ohne Wissen des Redners. Die Außenminister des Golf-Kooperationsrates (GCC) haben den Iran daraufhin scharf verurteilt. Das berichtete die amtliche saudische Nachrichtenagentur SPA.

Ägyptens Präsident Mohammed Mursi hatte in Teheran das mit dem Iran eng verbündete syrische Regime heftig angegriffen. In der simultanen persischen Übersetzung war jedoch "Syrien" an diesen Stellen durch "Bahrain" ersetzt worden.

Im Golfemirat Bahrain wird eine schiitische Bevölkerungsmehrheit von einem sunnitischen Königshaus unter Druck gehalten, was wiederum dem von Schiiten dominierten Iran missfällt.

Kommentare

Sehr unseriös Wer auch immer das übersetzt hat, das wirft ein schlechtes Bild auf den Iran, finde ich nicht sehr gut . Denn in heutigen Zeiten sollte der Iran an seiner Seriösität und Glaubhaftigkeit arbeiten denn das Land hat das wohl ziemlich nötig. Ich möchte hier nicht darauf verweisen wieviel in Washington und Israel gelogen und verdreht wird, denn das ist kein Argument selbst Dinge zu verdrehen.

Seite 1 von 1