Iran von

Kein Atom-Deal
ohne Ende der Sanktionen

Rohani: Alle Sanktionen müssten am Tag der Unterschrift aufgehoben werden

Hassan Rohani vor der UNO. © Bild: Andrew Burton/Getty Images

Der Iran hat die Unterzeichnung eines endgültigen Atomabkommens von einem gleichzeitigen Ende der Sanktionen abhängig gemacht.

"Wir werden keine Vereinbarung unterzeichnen, wenn nicht am selben Tag alle Sanktionen aufgehoben werden", sagte Präsident Hassan Rohani am Donnerstag in einer vom Fernsehen übertragenen Rede. "Wir wollen eine Gewinn-Situation für alle beteiligten Parteien", betonte er.

Vor wenigen Tagen hatte der Iran mit den fünf UN-Vetomächten und Deutschland (P5+1 Gruppe) eine Grundsatzeinigung im Streit über sein Atomprogramm erzielt, das Grund für viele Sanktionen ist. Die Strafmaßnahmen des Westens sollen bestehen bleiben, bis eine umfassende Einigung mit dem Iran bis Ende Juni erreicht wird. Die USA und die Europäer wollen so verhindern, dass der Iran unter dem Deckmantel eines zivilen Kernenergieprogramms Atomwaffen baut. Der Iran bestreitet solche Pläne.

Kommentare