Iran von

Ahmadinejad will Austronaut werden

Wenn schon ein Affe in's All darf, dann will der Präsident des Landes natürlich auch

Irans Präsident Ahmadinejad auf Bali © Bild: APA/EPA/Nagi

Mit einem Affen hat's schon geklappt, jetzt will auch Mahmud Ahmadinejad Astronaut werden. Er wäre der erste Iraner im Weltall und der Iran das erste islamische Land, dem es gelingt seinen Präsidenten bzw. überhaupt einen Menschen in den Orbit zu jagen.

"Ich bin bereit, für den wissenschaftlichen Fortschritt des Landes sogar mein Leben zu opfern und der erste iranische Astronaut im All zu werden", zitierte Irna Ahmadinejad. Nach Aussage des Präsidenten will der Iran binnen vier oder fünf Jahren mit bemannten Weltraummissionen starten.

Anfang vergangener Woche hatte Teheran gemeldet, einen Affen in die Erdumlaufbahn geschossen und später sicher heimgebracht zu haben. Der Iran will der erste islamische Staat werden, der einen Astronauten ins All schickt. Ahmadinejad wies die Vermutung zurück, dass sein Land die Raumfahrttechnik für militärische Zwecke nutzen wolle.

Kommentare

brauser49

Schickt ihn ins All, aber mit einer nordkoreanischen Rakete denn da sind die Chancen geringer das er zurueckkommt !

glaube nicht das diese rakete 2 affen tragen kann

Seite 1 von 1