Irakischer Präsidialrat billigt Hinrichtung von "Chemie-Ali": Völkermörder droht Strick

Vollstreckung der Todesstrafe bleibt aber ungewiss

Die Vollstreckung der von der irakischen Justiz verhängten Todesstrafe gegen den als "Chemie-Ali" bekannten Ali Hassan al-Majid hat die letzte rechtliche Hürde genommen. Der aus Staatschef Jalal Talabani und seinen beiden Stellvertretern bestehende Präsidialrat habe das Todesurteil vom vergangenen Sommer gebilligt, sagte ein Regierungsvertreter.