Smartphones von

iPhone 8: Eine
Blamage für Apple?

Neues Top-Modell angeblich erst nächstes Jahr flächendeckend verfügbar

Smartphones - iPhone 8: Eine
Blamage für Apple? © Bild: Getty Images

Stellen Sie sich vor, das iPhone feiert heuer seinen zehnten Geburtstag und es erscheint KEIN neues Modell. Richtig gelesen. Schenkt man Analyst Ming-Chi Kuo Glauben, dann könnten die meisten Interessenten und Apple-Fanboys heuer tatsächlich durch die Finger schauen. Warum das so ist, können Sie hier nachlesen.

Seit Jahren ist es das gleiche Spiel: Kurz nach der Ankündigung des neuen iPhones Anfang September sind die aktuellen Modelle wie das Amen im Gebet gegen Monatsende bei Provider und Fachhandel erhältlich. Ausgerechnet im Jubiläumsjahr des iPhones bahnt sich für Apple aber eine kleine Blamage an, weil dies nicht mehr möglich sein soll.

Wegen Produktionsschwierigkeiten und aufwendiger Komponenten wie zum Beispiel einem OLED-Display (das im Samsung S8 bereits verbaut ist) soll sich die Massenproduktion bis in den November verschieben. Deshalb könne eine flächendeckende Verfügbarkeit erst im Laufe des ersten Quartals sichergestellt werden. Der Analyst Ming-Chi Kuo geht davon aus, dass lediglich die 7S-Reihe rechtzeitig vom Stapel laufen könne. Das iPhone 8 solle anfangs nur in ganz geringen Stückzahlen auf den Markt tröpfeln.

Könnte das neue iPhone 8 so aussehen?

Unterdessen sind in den letzten Tagen wieder vermehrt Fotos im Internet aufgetaucht, die das vermeintliche neue iPhone bereits zeigen sollen - oder zumindest Dummys bzw. Prototypen dessen. Wie auf den Bildern von Benjamin Geskin zu erkennen ist, dürfte sich Apple nun endgültig von der Home-Taste verabschieden.

Auch der Rahmen dürfte zugunsten des Bildschirms massiv verkleinert worden sein. Über das Innenleben gibt es weiterhin nur Spekulationen. Neben dem brandneuen A11-Prozessor halten sich hartnäckig die Gerüchte, dass "3D Touch" für eine komplett neue Nutzererfahrung überarbeitet und erstmals eine spektakuläre 3D-Kamera verbaut worden sein dürfte.