iPhone 5 von

Volle Abzocke?

Neuer Dock-Connector und Nano-SIM-Format könnte Interessierten sauer aufstoßen

iPhone 5 - Volle Abzocke? © Bild: gsmdome.com

Die Produktion ist schon angelaufen und eine offizielle Präsentation des iPhone 5 wird derzeit bereits für August kolportiert. Doch so sehr sich manche jetzt schon auf den Nachfolger des Kult-Smartphones freuen, so groß könnte auch die Enttäuschung bei der Enthüllung ausfallen. Wie zahlreiche Quellen nämlich berichten, scheint Apple mit Mini-Dock-Connector und dem Wechsel zum Kartenformat Nano-SIM zwei grundlegende Änderungen vorzunehmen.

Die Verkleinerung des Dock-Connectors hätte die Konsequenz, dass man ältere Peripherie wie beispielsweise Ladekabel oder Docking-Stations nicht mehr direkt miteinander verwenden/verbinden könnte. Die Vermutung liegt nahe, dass dies mit einem (separat erhältlichen) Adapter möglich sein wird, der aber wiederum zusätzliche Kosten nach sich zieht. Ärgerlich.

Ein SIM-Dilemma
Mindestens genauso wahrscheinlich wie das Mini-Dock ist die erstmalige Anforderung eines neuen SIM-Karten-Formats, der Nano-SIM. Nachdem sich Apple im letzten Streit um das nächste SIM-Format durchgesetzt hat, wäre es auch verwunderlich, wenn das Unternehmen die "Gunst der Stunde" für das nächste iPhone nicht nutzen würde.

Für den interessierten Konsumenten ergeben sich dadurch aller Wahrscheinlichkeit nach zwei Varianten: Will er seine Telefonnummer behalten, muss er seine SIM-Karte kostenpflichtig umtauschen. Alternativ dazu kann er natürlich eine neue Vertragsbindung eingehen, die ihm angesichts der erwartbar hohen Nachfrage das horrende Preisdiktat der Provider aufzwängt.

Notwendige Evolution
Potenzielle Mehrkosten (zusätzlich zur Anschaffung des Geräts selbst) wären allerdings keine reine Häkelei: Vor allem von der Platzersparnis bei einem Mini-Dock, aber auch vom neuen Formfaktor der SIM-Karte würde das iPhone 5 profitieren. Beides ermöglicht entweder mehr Platz für ein potenteres Innenleben oder aber eine deutlich kompaktere Bauweise. Nicht zuletzt ein stärkerer Akku scheint ohnehin notwendig zu sein, wenn man den Gerüchten Glauben schenkt, dass Vierkern-Prozessor und LTE-Chip im Smartphone verbaut sein sollen.

Kommentare

Navigation und Internet - für jedes Land eine andere Prepaid SIM Karte Mein Android Handy ist im Ausland für Internet und Navigation zuständig. Meine österreichische SIM Karte kommt dann in ein Billighandy. Ins Android kommt dann jeweils eine Prepaid Karte des jeweiligen Landes. Aldi - Medion - e-plus zum Beispiel in Deutschladn.

Sowas geht nicht mit außergewöhnlichen SIM Karten. Aber natürlich, apple Besitzer werden ja liebend gerne 15.000,-EUR pro GB Roaming Kosten zahlen.

Neues Dock ist ein Problem Ich habe grade eine neues Macbook Air gekauft - jetzt passen die alten Ladegeräte micht mehr direkt, man braucht einen 10 EUR Adapter - den man nicht immer mit hat etc.

Es ist echt ärgerlich, habe 2 Ladegeräte (home / Office) und eines für Unterwegs. Ich sehe keinen einzigen Grund diesen Stecker auszutauschen, der Ladestrom ist nicht höher als bisher (gemessen).

Beim Iphone 5 wird der kleine Stecker ein Chaos hervorrufen weil ein Adapter das Teil viel zu wacklig und hoch machen wird - z.B. in Autohalterungen. Schade das Apple das macht - ich werde mir deutlich überlegen ob ich mein 4S tauschen werde - 4S ist übrigens super mit der tollen Kamera.

@schnorrwackler: ich verwende MP3 Klingetöne, kein Problem, einfach konvertieren, umbenennen und geht schon.

Was sich Apple schon alles geleistet hat... Apple konnte schon seit Jahren ihren eigenen Weg gehen. Das iPhone kann alles ausser wirklich gut telefonieren.

Primitive Dinge beherrscht das Telefon nicht. Die genormte UMTS-Video-Telefonie kann es nicht. MP3 als Klingeltöne montieren ebenfalls nicht. Einem ständig nervenden Anrufer "keinen Klingelton" = also nicht klingeln - zuzuweisen genauso wenig.

Es sind ein paar Techno-Zombies herum, welche wie ein Sektenmitglied diesem Laden hörig sind und eine ständige Lobhudelei anfangen. Das einzige Argument für Apple-Produkte ist die Verwendung durch Technikverweigerer - dann nämlich denkt Apple für die. Und diese Form der persönlichen Aufgabe meines Lebens hab ich nur beim iPhone und beim iPod-Classics praktiziert - und weiter will ich diesen Konzern nicht in mein Leben eindringen lassen.

war Apple nicht immer schon Abzocke? iPhone, iPad und Konsorten sind seit jeher pure Abzocke. Apple hat gutes Marketing, mehr nicht. Die Produkte sind Mittelmaß. Samsung, HTC & Co. verstehen es halt eben nicht so gut, ihre Dinge den Leuten so einzuimpfen, wie Apple. Auch wenn bei Apple das eine oder andere Feature fehlt (USB, Speicherkarte, etc.) macht das nichts, weil man es als Apple-Käufer sowieso nicht braucht...

melden

Alles was ein Smartphone mehr als 109 EUR kostet ist ein Luxus Soviel hat mein Huawei U8650 Sonic mit 480x320 Display, Android 2.3.5 gekostet. Navigation, FM-Radio, WLAN Router Funktion um mehrere Notebooks mit mobilen Interne zu versorgen. Was braucht man mehr?

drowhunter melden

Re: Alles was ein Smartphone mehr als 109 EUR kostet ist ein Luxus ein iphone? ... das huawei ist ja wohl ein scherz... ruckelzuckelsonic oder? ;)

melden

Re: Alles was ein Smartphone mehr als 109 EUR kostet ist ein Luxus Scrollen, auch sehr große PDF lesen, Videos, alles einwandfrei. Also wozu mehr ausgeben?

S/A/R melden

Typisch... Apple.....reine Geldmacherrei!

Mathias2011 melden

Re: Typisch... ehm... jetzt mal im ernst?? welche firma will denn kein geld machen? komische logik, die sie da an den tag legen...

Seite 1 von 1