Internationales Flair: Hansi Müller wird Innsbrucks EURO-Botschafter für EM 2008

Den "Alpenkönig" verbindet noch viel mit Tirol Hat Erfahrung als WM-Botschafter Deutschlands

Nun hat auch die Stadt Innsbruck ihren offiziellen Host-City-Botschafter für die EURO 2008 im kommenden Jahr präsentiert. Die Tiroler setzen dabei auf internationales Flair: Hansi Müller, der deutsche Ex-Star, der auch für fünf Jahre in Innsbruck gespielt hatte, ist der Botschafter für die Host City Innsbruck. Müller verbindet immer noch viel mit Tirol.

"Ich freue mich riesig, wieder in Innsbruck zu sein", versicherte Müller am Montag bei der Präsentation auf der Bergiselschanze. "Es hat mich stolz gemacht, dass ich hier als EM-Botschafter agieren kann." Siebzehn Jahre nach seinem Karriere-Ende kehrt Müller nach Innsbruck zurück, wo er Ende der 80er-Jahre einen Fußball-Boom ausgelöst hatte. "Es ist nicht selbstverständlich, dass man nach so langer Zeit auf mich zukommt. Das bürdet mir viel Verantwortung auf", sagte er.

Müller, der im Juli seinen fünfzigsten Geburtstag feiern wird, bringt Erfahrung für den Job des EURO-Botschafters mit. Bei der Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland war der Schwabe Botschafter für seine Heimatstadt Stuttgart gewesen. "Ich will meine Erfahrungen hier einbringen", sagte Müller, der mit viel Teamwork an seine neue Aufgabe herangehen wird. "Das hat für mich große Bedeutung." Müller ist nicht nur Botschafter für Innsbruck, sondern auch für das Land Tirol, den Tiroler Fußballverband und die Tirol-Werbung.

Müller betonte, dass seine Kontakte nach Tirol in all den Jahren nie abgerissen seien. "Mein Sohn Leif ist hier geboren, ich habe noch viele Freunde hier, komme regelmäßig zum Skifahren, und auch der Kontakt zu Swarovski ist nie abgerissen", sagte Müller, der sichtlich Spaß an seinem neuen Job hat.

Das Organisationskomitee zeigte sich erfreut, Müller für diese Funktion gewonnen zu haben. "Er kann uns viele Türen öffnen, auch bei der UEFA", hoffte Landesrat Hannes Bodner und EURO-Koordinator Christoph Platzgummer streute ihm Rosen: "Er war unser Alpenkönig, eine Integrationsfigur des Innsbrucker Fußballs."

Hansi Müller spielte unter Felix Latzke und Ernst Happel von 1985 bis zu seinem Karriereende im Frühjahr 1990 beim FC Swarovski Tirol, wurde zwei Mal Meister, erreichte einmal das Double und stieß mit den Innsbruckern 1986/87 bis ins Halbfinale des UEFA Cups vor. Seine Laufbahn begann Müller beim SV Stuttgart-Rot, spielte von 1977 bis 1982 bei VfB Stuttgart, wechselte schließlich zu Inter Mailand (1982-1984) und spielte in der Saison 1984/85 bei Como Calcio.

Ursprünglich war in Innsbruck Alfred Hörtnagl als EURO-Botschafter vorgesehen. Doch der Tiroler musste diesen Job abgeben, nachdem er zu Beginn des Jahres sportlicher Leiter bei Rapid Wien geworden war.

(apa/red)